120 Farben Lidschatten Palette von Fräulein 3°8

27. Februar 2015

Ich bin ein bekennender Fan von Pigmentlidschatten, aber wenn wir mit HFF auf Tour sind, es beim Shooting mal schnell gehen muss oder wenig Platz im Gepäck ist, ist eine Palette mit gepressten Lidschatten einfach praktischer. Meine erste Lidschattenpalette habe ich mir vor fast zwei Jahren gekauft: die 120 Farben Palette von Fräulein 3°8. Was die zu bieten hat, zeige ich euch im heutigen Beitrag.

Ich hatte schon lange mit dem Gedanken gespielt, mir eine Lidschattenpalette zu besorgen, doch den besonderen Anstoß gab mir ein Auftrag für ein Maskenbild an einem Filmset, zu dem ich nicht meine hundert verschiedenen Pigmenttöpfchen mitschleppen wollte. Eine gepresste Palette musste her und zwar eine mit einer großen Farbvielfalt. Nach einer Empfehlung von meiner guten Freundin Anna habe ich das Internet nach Lidschattenpaletten der Firma Fräulein 3°8 durchsucht und bin schnell fündig geworden. Wieso Fräulein 3°8? Zunächst war es die bloße Empfehlung, dass die Farben gut pigmentiert sind und die Preise niedrig, doch bei genauerer Recherche der Marke fiel mir dieser Slogan auf der About-Seite besonders ins Auge: 
"Fräulein3°8 symbolizes ladies’ life-long beauty revolution. It was inspired by Women’s day on 8th March, an international celebration for the economic, political and social achievements of women, Fräulein3°8 aims at helping ladies in the world to achieve their unique beauty." 
Das ist eine Einstellung, die ich unterstützen kann. Und auf Ebay habe ich dann ein glattes Schnäppchen geschlagen: für nur 20,50€ durfte ich 120 neue Lidschattenfarben und 7 Pinsel mein Eigentum nennen. Die Firma hat Warenhäuser in Großbritannien und in Deutschland, sodass der Versand sehr schnell und günstig ist (2€ Liefergebühr innerhalb Deutschlands).

Die Pinsel, die eigentlich bloß ein i-Tüpfelchen auf der Bestellung waren, sind vielleicht nicht die allerbesten, aber für Einsteiger gut geeignet. Das Set kam in einer rosanen Kunstledertasche zum aufrollen und besteht aus einem Wimpern- und Brauenbürstchen, einem Puderpinsel, einem Concealer-/Foundationpinsel, zwei verschieden großen Lidschattenpinseln, einem Lippenpinsel und einem Eyelinerpinsel, alle mit rosafarbendem Griff und Borstenspitze. Es bietet somit eine große Auswahl für jedes Makeup-Bedürfnis, besonders, wenn man gerade erst damit anfängt, mit Schminkpinseln zu arbeiten. Fräulein 3°8 bietet auch umfangreichere Pinselsets an, sowie einzelne Spezialpinsel, zum individuellen Erweitern der eigenen Sammlung. Die Pinsel sind aus Kunstfaser und leicht in der Handhabung und Reinigung. Leider ist wie bei vielen günstigen Pinseln die Ferrule (die Metallhülse, die die Härchen zusammenhält und mit dem Griff verbindet) teilweise nicht sehr gut verklebt, so dass man nochmal selbst nachkleben muss, besonders, wenn man beim Waschen nicht darauf Acht gibt, nur den Borstenbereich ins Wasser zu halten.

Die Farben sind in einer schwarzen Plastikpalette untergebracht, die wiederum in einer buntbedruckten Pappverpackung steckte. Die Palette ist 22,5cm breit, 15cm tief und 1,5cm hoch. Wenn man die Schachtel aufklappt, sieht man zunächst bloß 60 Farben, die in 6 Zeilen mit je 10 Farben angeordnet sind. Eine dünne Plastikfolie schützt die Tasche vor überschüssiger Farbe, die aus der Palette krümeln könnte. Wenn man diese Ebene (mit Hilfe einer kleinen Aussparung am Rand) abhebt, entdeckt man auf einer zweiten Ebene die anderen Farben. Die kleinen Kreise mit einem 2cm Durchmesser sind ergiebiger als man zunächst denkt: bisher habe ich keine einzige Farbe aufgebraucht, obwohl ich eindeutige Favoriten habe.


In meiner Palette sind sowohl matte, als auch schimmernde Lidschatten und sogar einige Metallic-Töne. Eine solche Vielfalt gibt es zur Zeit nur als 180er Palette (die allerdings auch gerade nur 19.99€ kostet), da meine Palette anscheinend aus dem Sortiment genommen wurde. Aber 60 Farben mehr, heißt schließlich auch mehr Spaß beim kombinieren!

Nun zu den Farben: 

Die erste Zeile auf der ersten Ebene ist direkt eine der Meistbenutzten: von weiß, über grau-silber, bishin zu schwarz, findet sich hier jede Nuance, die es für ein ausdrucksstarkes Smokey-Eye braucht!


Ebenfalls auf der oberen Ebene, jedoch in der letzten Zeile, finden sich neutrale Brauntöne von hellem Gold bis dunklem Schoko-Metallic. In dieser Zeile sind auch zwei dunkle Rottöne dabei, die ich gerne zum nachziehen meiner Augenbrauen verwende, wenn ich etwas mehr Form rein bringen möchte.



Dazwischen befindet sich eine Zeile von grün nach blau sowie eine lilane Zeile, mit denen man ausdruckstarke dunkle Augenlooks kreieren kann. Als bekennender Metallic-Fan, nutze ich diese oft für meine Augenlooks, während sich die matteren Töne auch gut für theatralisches Schminken eignen, zum Beispiel für Augenringe oder Blutergüsse.


Außerdem findet man auf dieser Ebene noch zwei Zeilen Pink- und Rottöne, die sich hervorragend als Rouge für viele Hauttöne eignen.


Auf der unteren Ebene dominieren die Blau- und Grüntöne: viel Spielraum besonders für helle Augen, sowohl in matt als auch glänzend.


Die beiden unteren Zeilen sind Gelb und Orange und bieten damit schöne Kontrastfarben für die bunten Looks. Zwischen den Gelbtönen finden sich auch ein paar Gold- und Bronzetöne, sowie interessante grünliche Metallictöne, die spannende Reflexe auf die Augen zaubern.


Die jeweils letzte Farbe in jeder Zeile (also ganz rechts in der Palette) ist zudem ein Duoton, der unterschiedlichste Nuancen erzeugen kann.

Die Lidschatten bröseln kaum und haben eine feste, aber geschmeidige Konsistenz. Die Pigmentierung ist in Ordnung, auch wenn ich von meinen Minerallidschatten natürlich kräftigere Farben gewohnt bin. Mit einer guten Base und einem zweiten Anstrich, ist die Farbe jedoch sehr leuchtstark. Besonders die schimmernden und glitzernden Töne, sowie die Metallicfarben setzen sich gut um, während die matten Töne ein wenig an Brillianz nachlassen, wenn sie auf die Haut kommen. Dafür sind besonders die matten Töne auch gut feucht anzuwenden, zum Beispiel als farbiger Eyeliner. Die Farben tragen sich mittelmäßig schnell ab, halten aber mit einer entsprechenden Base auch einen guten Arbeitstag aus.


Mit einer großen Palette kann man seiner Kreativität freien Lauf lassen, aber auch Anfänger haben viel Spaß damit, da man viele schöne zusammenpassende Farben direkt zusammen sieht und viel rumprobieren kann. Auch beim Shooting ist es schön, den Schminkjob ab und zu abzugeben mit Sätzen wie "Nimm einfach die Töne aus Reihe drei und eventuell noch ein bisschen schwarz dazu" oder "Probier mal 'ne Kombination aus den vier hier unten in der Ecke" und trotzdem zu wissen, dass man denjenigen mit solchen Aussagen nicht zu sehr überfordert. Man nutzt vielleicht nicht immer alle Farben, aber allein die Tatsache, dass man sie nun besitzt, steigert die Wahrscheinlichkeit, dass man sie mal ausprobiert und vielleicht einen neuen Look für sich entdeckt.

Was sagt ihr dazu? Besitzt ihr auch eine Lidschattenpalette? Könnt ihr bestimmte Marken empfehlen?

- Y

You Might Also Like

0 Kommentare