Peter Pevensie: Sportliche Eleganz

12. Januar 2015

 

Ab heute beginnen die nächsten Fandom-Wochen! Mit unserem Schnee-Shooting bringen wir den Winter zurück nach Deutschland und entführen euch in die Welt von Narnia. Wir starten die Weeks of Narnia mit den vier königlichen Narnianen, darunter Peter Pevensie, zu dem wir euch heute unser interpretiertes Outfit präsentieren möchten. Warum wir in letzter Sekunde doch noch das Thema realisieren konnten und wie man eine royale Frisur wie die von Peter zaubert, erfahrt ihr unter dem Cut.


Schon lange stand dieses Thema auf unserem Plan, doch wir haben uns entschlossen, dass wir erst zur Kamera greifen würden, wenn Schnee gefallen wäre. Narnia ohne Schnee, das wäre ja … wie Narnia ohne Weihnachten! Da es vor Heiligabend hieß, dass die Temperaturen bis Neujahr steigen würden, staunten wir nicht schlecht, als einem Tag vor unserem Shooting plötzlich ein Berg Schnee lag. Begeistert schickte ich G und Y ein Foto von unserem Garten, der nach dem Schneegestöber einfach zauberhaft narnianisch aussah. Wir entschieden schnell, dass wir unser eigentliches Januar-Thema verschieben und dafür Narnia auf die Beine stellen würden. Das hieß Arbeit im Akkord. Es mussten schleunigst die Moodboards erstellt, die wir mit der Hilfe von Dini und Jenny rechtzeitig fertig bekamen, und Klamotten herausgesucht werden. 

Bei Peter Pevensie, dem Hochkönig von Narnia, sahen wir vor allem Blau- und Gelb-, beziehungsweise Goldtöne. Es musste ein sportliches Outfit sein, denn Peter ist schließlich ein Ritter des narnianischen Reichs, doch sollte es gleichzeitig seinen königlichen Status betonen. Er wird nicht umsonst Peter der Prächtige genannt. Wir wählten eine legere blaue T-Shirt-Bluse, die sich gut mit der edlen schwarzen High-Waist Ledershorts kombinieren ließ. Jetzt fehlte uns im Outfit aber noch das Gelb, wie es in der Kleidung Peters auf unseren Moodboards zu sehen war, weshalb wir froh waren, in meinem Kleiderschrank noch gelbe Strumpfhosen (H&M) entdeckt zu haben. Auch die Schuhe sollten sportliche Eleganz ausstrahlen. Daher griffen wir zu schwarzen Boots, die mit silbernen und goldenen Applikationen bestückt sind.  

Um das Gelb etwas royaler aussehen zu lassen, wählten wir hauptsächlich goldene Accessoires, damit wir die Hoheit Peters etwas deutlicher gerecht werden würden. Die kleinen Ohrstecker erinnerten uns an Schilde, der große Ring wirkte dagegen wunderbar hoheitlich. Wieder konnten wir beide Elemente, Rittertum und Königsstatus vereinen.  

Das Markanteste an dem Look ist aber wahrscheinlich die Frisur. Uns allen kam praktisch gleichzeitig die Idee einer Haarkrone auf, die Y mit ihrer Fingerfertigkeit realisierte. Dafür kämmte ich meine Haare ordentlich durch, damit Y besser ans Flechtwerk gehen konnte. Sie überlegte zuvor, an welcher Stelle meines Kopfes der Zopf am breitesten sein sollte (in dem Fall an der Stirn) und begann, meine Haare an allen Seiten gerade nach unten zu kämmen. So wurde mir zwar die Sicht genommen, doch Y konnte mit dem Flechten starten. Sie flocht den Zopf rund um meinen Kopf herum, begann am Hinterkopf in der Mitte und befestigte einzelne Haarstränge mit Haarnadeln, vor allem das Haarende. Mit viel Haarspray wurde die Frisur fixiert. 

Damit das Blau und das Gelb eine Wiederholung im Look fanden, verwendeten wir goldene und gelbe Töne (Electric Lemonade und Big Top von glamourdolleyes) beim Lidschatten. Ein heller Tupfer am inneren Auge, der zum äußeren Auge immer dunkler wurde, setzte das Highlight. Um das Auge zu modulieren, benutzen wir den blauen Kayal aus der mountain calling te von essence. Etwas Mascara, ein wenig Puder auf den Augen und ein schönes Make-Up für den perfekten Teint, rundeten das Gesicht ab. Zum Schluss kam der 60C Perfect Creamy & Care Lippenstift von Manhattan Cosmetics zum Einsatz und die Nägel erstrahlten in Electric Yellow von Maybelline New York.

Gefällt euch der königliche Look? Wie steht ihr überhaupt zum Thema Narnia? Habt ihr die Filme alle gesehen oder gar die Bücher gelesen?

- L

You Might Also Like

0 Kommentare