Piper McLean: Schöne Menschen lügen nicht

9. Oktober 2014

 
Für eine Tochter der Aphrodite gibt Piper ziemlich wenig auf ihr Aussehen. Das braucht sie aber auch nicht, denn ihre natürliche Schönheit scheint durch jeden Versuch sie zu mindern durch. Für uns war klar: diese entspannte Eleganz kann nur von Hipster-Neuling und Langzeit-Freundin Magda dargestellt werden.

Nachdem wir uns einig waren, dass Magda bei diesem Shooting die Hauptrolle spielt, indem sie drei Charaktere übernimmt, mussten wir über ihre Besetzung als Piper nicht lange nachdenken. Das haselnussbraunen Haar und die leicht gebräunte Haut, zusammen mit ihrer unangestrengten, natürlichen Schönheit passten für uns super in das Bild von Piper McLean aus der Buchreihe Helden des Olymp. Natürlich wissen wir, das Piper eigentlich Cherokee-Wurzeln hat, doch ähnlich wie bereits bei Pocahontas, fehlen uns leider die sozialen Kontakte zu Native Americans, um einer indigenen Frau die Rolle der Piper zu übergeben.
Für Pipers Kleidung standen uns relativ viele Optionen zur Verfügung. Doch das braune Neckholdertop mit den Stickereien hatte es uns sofort angetan und so bastelten wir ein Outfit drum herum das passte. Mit einer simplen Jeansshorts, die ihre Beine in Szene setzen ohne aufdringlich zu sein, hatten wir direkt das perfekte Unterteil gefunden. Damit der Look nicht zu sommerlich und simpel ist, haben wir Piper noch einen hellbrauen  H&M Cardigan und eine grobe Strickweste gegeben, die mit ihren Erdtönen gut zu den restlichen Klamotten und zu Pipers Verbindung zur Natur  passen.

Auf unserem großen Schmuck-Auswahl-Tisch lagen neben Holzschmuck, Federn und Lederbändchen vor allem altgoldene Stücke und Steine in naturnahen Farben wie Braun, Grün und Orange. Wir haben uns bei Pipers Accessoires für Erdtöne und Naturmaterialien entschieden. Ein Armband und Ohrringe aus Holz, ein gehäkeltes Haarband (H&M 3,99€) und die Wildleder Stiefeletten (Jumex 14,99€) passen sehr gut in unser Bild von Piper und auch die Leinen-Handtasche mit Lederriemen und der geflochtene Ledergürtel fügen sich nahtlos in das Farbschema ein. Der Ring den Magda trägt, erinnert uns mit seinem verspielten Muster an indigene Kunst und das olivgrün des Steins passt farblich sehr schön zu den Erdtönen des Nagellacks (KIKO Nail Lacquer 319) sowie den restlichen Accessoires.

Für Pipers Makeup setzten wir erneut auf Understatement. Ein simpler braun-goldener Lidstrich (p2 Smokey Eye Q Pen 040 Dance the Night Away!) und etwas bräunlicher Gloss reichen aus, um Magdas Haut zum Strahlen zu bringen und ihr Aphrodites Segen zu verleihen. Magdas langen Haare waren allerdings viel zu schön für Pipers selbstgeschnittene (und absichtlich ungleichmäßige) Frisur. Also haben wir die Haare in das Haarband eingeschlagen und einzelne Strähnen in kleinen Flechtzöpfen herausgezogen. Das Ergebnis erinnert an eine indigene Prinzessin Leia, hat aber einen gewissen Boho-Charme der uns sehr gefiel.
In meinen Augen ist Magda schon immer eine Tochter der Aphrodite, was meint ihr dazu? 

- Y

You Might Also Like

0 Kommentare