essence express dry drops: Das Wunder mit Pipette

15. Oktober 2014




Kennt ihr das auch? Man lackiert sich die Fingernägel und hat auf einmal 1000 andere Dinge zu tun. Die Nase juckt, man muss eine Münze aufheben oder man muss auf die Toilette. Resultat sind meistens verschmierte Fingernägel. Leider gibt es dann nur noch eine Möglichkeit: die Nägel ablackieren (am besten mit der 'Mumu' die wir euch vor ein paar Wochen präsentiert haben). Doch diese Zeiten sind nun vorbei!!!
Während unserer Zahlreichen Shooting wechseln wir nicht nur die Outfits im Minutentakt, sondern auch die Nagellackfarbe. Leider fehlt uns dabei meist die Zeit zum Trocknen und oft endete es in einem Farbenmassaker. Doch Yavanna hatte das rettende Produkt! Als sie wieder in unserer Lieblingsdrogerie einkaufen war, sprang ihr ein kleines, unscheinbares Fläschchen ins Gesicht und beim nächsten Shooting waren wir alle begeistert. Das kleine Wunder sind die express dry drops der Marke essence.
Schon nach den ersten Versuchen verflog die anfängliche Skepsis. Wir rannten alle am nächsten Tag in die Drogerie und kauften uns das Schätzchen für 1,99 €.

Doch wie lässt es sich auftragen und ganz wichtig: was passiert? Das Auftragen und die Verwendung sind meiner Meinung nach ein Kinderspiel!
Man trägt zunächst ganz regulär den Nagellack auf. Sofort schnappt man sich den Deckel, welcher mit einer Minipipette versehen ist, pumpt den dryer rein und tröpfelt das Serum die Nägel hinunter! Am besten sollte man ein paar Sekunden warten, bis der Nagel vollständig bedeckt ist, denn wie wir wissen: SICHER IST SICHER!
Ich war von der ersten Minute an total begeistert, da meines Erachtens NICHTS verschmiert und man sofort jeglichen alltäglichen Dingen nachgehen kann (okay, man sollte jetzt keine Klippen steigen oder wild um sich schlagen).

Ich bin zwar ein großer Fan, hab aber leider ein, zwei Dinge zu bemängeln. Erstens gefällt mir nicht, dass die Finger danach sehr ölig sind und man es am besten über einem Waschbecken oder Tuch auftragen muss. Der heimische Schreibtisch oder das Bett können dadurch leider schnell zum Schweinestall werden. Doch da der Nagellack sehr schnell trocknet, kann man sich zügig die Hände waschen. Die zweite Sache, die ich nicht mag, und die auf dem ersten Punkt aufbaut, ist die Handhabung des Griffs nach dem ersten Auftragen. Durch die ölige Konsistenz verschmiert sie leider schnell und man kann leicht den Halt verlieren. (mir ergeht es so, alle Angaben ohne Gewähr :) ).

Wie sieht es bei euch aus? Welche Erfahrungen habt ihr mit dem Produkt gemacht? Und wie begeistert oder eher enttäuscht wart ihr?

EIN HOCH AUF DIE NÄGEL!

-G

You Might Also Like

0 Kommentare