Cressida: Gekonntes Understatement in schwarz und grau

21. November 2015


Cressida floh aus dem Kapitol um sich der Revolution anzuschließen und leitet nun Katniss' Promo-Team als Regiesseurin der Propos. Die toughe Blondine wird in den Filmen von der grandiosen Natalie Dormer dargestellt und ist der einzige weibliche Charakter, den wir in diesem Monat präsentieren. Der Twist dabei: wir ließen ein Male-Model auflaufen! Wie wir den schlichten Look umsetzten und was wir statt einer Tattoonadel verwendeten, erfahrt ihr im heutigen Beitrag.

Unser guter Freund Ken war schon häufig bei den Shootings dabei und unterstützte uns hinter den Kulissen, aber stand noch nie vor unserer Kamera. Nachdem er auch bei unserem Herrenspezial nicht dabei sein konnte, wollten wir ihn in unserem Mockingjay-Genderbending dabei haben und besetzten ihn nicht nur wegen seines Undercuts mit der Rolle der stillen aber bestimmten Drahtzieherin.

Cressidas Outfit ist durch die Bestimmungen von Distrikt 13 in schlichten Grautönen gehalten und wir wollten diese schlichte Ästhetik beibehalten. Ein graues Shirt von Review, dass wir über ein schwarzes Tanktop zogen, wird mit einer schlichten schwarzen Hose von New Yorker kombiniert und bildet ein harmonisches Ensemble, das einfach und lässig wirkt. Dazu schlug Ken einen dunkelgrauen Hoodie von New Yorker vor, der mit seinen ausgefranzten Säumen und langer Schnittfrom einen besonderen Hingucker zum restlichen Understatement bietet.

Als Accessoires wählten wir einige wenige Teile, die das Outfit interessant machen, ohne es zu überlagern. Ein breites schwarzes Vintage- Lederarmband, das und an einen Comunicator erinnert und eine derbe silberne Kette von Six sind alles, was der Look benötigt. Dazu kombinierten wir abgetragene hohe Sneaker von New Yorker, um die Lässigkeit des Looks zu unterstreichen.



Da Cressidas Tattoo mit den zierlichen Blumenranken doch eher feminin wirkt, haben wir bei Kens Muster auf eine vereinfachte Verästelung von gerundeten Linien gesetzt, die sich zwar ebenfalls an Hals entlang ins Gesicht schlängeln, jedoch durch ihre Spitzen etwas härter wirken und damit auch an Männern nicht zu verspielt wirkt. Dazu nutzten wir einen wisch- und wasserfesten Eye Performer von Biosthétique Belavance in Pine Green, einem dunklen Grünton, der dem von Cressidas Tattoo im Film sehr ähnelt und arbeiteten uns Schritt für Schritt von der Schulter über den Hals und ins Gesicht vor. Zwischendurch wurde der Stift immer wieder angespitzt und einige Zweige mit dem eingebauten Smudger weichgezeichnet. Zum Abschluss fixierten wir das Tattoo mit Kryolans Transparent Puder, mit dem auch am Theater die Schminke haltbarer gemacht wird, ohne das Ergebnis zu verfälschen. Zuletzt stylten wir Kens Undercut zu einer sauberen Tolle, die das Gesicht streckt und souverän und stilsicher wirkt.

Was haltet ihr von unserer androgynen Cressida? Würdet ihr mit einem Gesichtstattoo  wie diesem rumlaufen? Hinterlasst uns Feedback oder Kommentare, wir freuen uns immer über Rückmeldung von euch!

You Might Also Like

0 Kommentare