Backstage: Weeks of Westeros

31. März 2015

Eine Mission ist nur dann eine, wenn sie glorreich abgeschlossen wird. Nachdem wir durch Wälder und Täler streiften, wollten wir dieses Mal hoch hinaus: auf den "hipster throne"! Uns begleiteten wackere Helden, wir trotzten schlammigen Wegen und sogar Menschen, die auf Metalleseln ritten, konnten uns nichts anhaben. Wir möchten es uns nicht nehmen lassen euch unseren Weg zum "hipster throne" zu zeigen. Jene Mission nennt sich Backstage of Weeks of Westeros - und euch erwartet auch sogar ein Video!


Wir wussten, dass jener Sonntag im März perfekt für unsere Expedition sein würde. Die Sonne küsste uns; es war warm. Jenes hatte uns L, aufgewachsen in einem fernen Königreich, versichert. G aus dem Hause Trupia, packte ihre Sachen, darunter Speis und Trank, sagte ihren Liebsten Lebewohl und verließ ihr geliebtes Reich Schlebusch. Sie ritt an den Ort der Zusammenkunft: Es sollte Castle Pütz sein. Unsere Verbündete Y, Tochter des Peter, stellte ihre Behausung zur Verfügung. Doch wir waren nicht zu dritt! Auch dieses Mal begleiteten uns Jenny aus dem Königreich Dortmund und Jan, der Gerechte. Rouven und Sissy aus dem nahen Königreich Alkenrath zeichneten unseren Weg zum hipster throne für die Nachwelt auf. Leider mussten wir Dini von Bochum zurücklassen; Zahnschmerzen, der schleichende Teufel. Doch wir wurden noch weiter tatkräftig unterstützt: von unseren Gasthipster-Jungfrauen Sabrina, die Zarte und Patricia aus dem Königreich Düsseldorf; Nichts konnte uns noch aufhalten - oder vielleicht doch? Wir setzten 10:30 Uhr als Zeit an, doch wie es in den Weiten Westeros nun mal üblich ist, ließen sich Verspätungen nicht vermeiden. Unser Feind, die deutsche Bahn, startete wieder einen bösen Komplott, doch dies hielt Sabrina nicht auf, zu erscheinen.


Nachdem wir uns mit Speis und Trank stärkten und die letzte Beute (bestehend aus einem großen Schmuck-Paket, welches uns Magda sandte) schwesterlich aufteilten, ging es auch sofort an die Vorbereitungen. Der hipster throne lässt sich schließlich nur mit Stil erobern. Nachdem unsere letzte Mission durch die tiefen Wälder unserer geliebten Märchen mit Stress geladen war, entschieden wir uns dieses Mal, entspannter zu bleiben und den Spaß in den Vordergrund zu stellen. Prinzessin Sissy zeichnete die Momente mit ihrer Metallbox aka Kamera auf. Da Lady Y schon Tage zuvor Routen, Orte und Rastplätze fand und uns per Brieftaube zukommen ließ, wussten wir, dass unser Weg nicht allzu steinig werden sollte. Wir berieten uns in Ys Kammer, was jedoch dieses Mal mangels passender Kleidungsstücke etwas länger dauerte als sonst. Doch es fand sich für jeden Charakter ein passendes Gewand und es wurde sich eingekleidet. Da dies jedoch mehr Zeit als geplant beanspruchte, bemalten wir uns die Nägel entweder gegenseitig oder alleine. So ging es auch mit dem Schminken und Frisieren, welches entweder in Lady Ys Kammer oder in der nicht weit abgelegenen Küche passierte. Jenny übernahm die Aufgabe des Schreiberlings und protokollierte alle wichtigen Dinge in unserem Codex.


Eine Hand wäscht bekanntlich die andere. Zwischendurch verfielen wir in Tanz und Trank, aber nun war der Zeitpunkt gekommen: Wir starteten den ersten Versuch den hipster throne zu besteigen. Zunächst posierte Sabrina als Sansa Stark vor der Kamera. Wir mussten uns etwas beeilen, da Sabrina uns leider verlassen musste, um rechtzeitig zu einem Kammerspiel in ihrem weit entfernten Königreich zu erscheinen. Also knipste L was da Zeug hielt und die Ergebnisse können sich sehen lassen! Jan begleitete sie zurück nach Castle Pütz und wollte sofort wieder kommen. Mehr oder weniger. Wir warteten... und warteten... doch keine Spur des Gerechten ließ sich finden. Derweil lichteten wir Patricia als Margaery Tyrell ab. Von Sorge über das Verschwinden des Gerechten geplagt, wagten wir uns Richtung Norden und knipsten G als Littlefinger. Da hohe Abgründe nicht zu ihren Stärken gehören, stand ihr die Angst ins Gesicht geschrieben. Weiterhin in Sorge mussten wir unseren ersten Versuch des Aufstiegs aufgeben und gingen zurück nach Castle Pütz, um Y und L auf den zweiten Versuch vorzubereiten. Auf dem Weg kam uns endlich Jan entgegen. Sabrina hatte ihre Kutsche verpasst und er begleitete sie gütigerweise zum nächsten Kutscher (beziehungsweise Bahnhof). Wieder im Castle angekommen, machten sich Y und L an Makeup und Haare und wir anderen hatten Zeit, uns mental auf die zweite Expedition vorzubereiten.


 
Als die Uhr vier schlug, wanderten wir voller Anspannung nach Norden. Manche von uns waren müde und erschöpft, doch es hieß Zähne zusammenbeißen und ab in den Kampf! L als Brienne von Tarth wurde an einer Waldböschung und Y, ganz Varys-like am Wasser und im Sand unter einer Brücke abgelichtet. Zwischenzeitlich ließen die holde Sissy und G es sich nicht nehmen, in einen Schwertkampf zu verfallen. Sie waren so knapp davor... man konnte den "hipster throne" schon sehen! Nur eines mussten wir noch tun: Das Video für den YouTube-Channel drehen. Mit Schwertern schickten wir euch unsere letzten Worte, bis es für uns auf den "hipster throne" ging.

FÜR WESTEROS!



Wie immer freuen wir uns auf euer Feedback! Lasst uns doch bitte hier, auf Facebook oder auf YouTube wissen, was ihr von unseren Videos haltet, damit wir sie in Zukunft noch schöner gestalten und uns auch auf dieser Ebene weiterentwickeln können. Wir hoffen, dass euch die Weeks of Westeros genau so gut gefallen haben wie uns und bedanken uns herzlich bei allen, die uns den Weg auf den Thron ermöglichten.

- G & J

You Might Also Like

0 Kommentare