essence: the beach house trend edition

29. Juli 2016



Sommer, Sonne, Strand? Nicht jeder kann den Sommer am Meer verbringen, doch mit ein paar kleinen Tricks kann man sich das Urlaubsfeeling nach Hause holen. Luftige Kleidung, fruchtige Cocktails und leichtes, frisches Makeup verwandeln den grauen Alltag in ein kleines Stück Urlaubsglück. Wir haben die vergangen Sommertage genutzt um die essence the beach house trend edition ausgiebig zu testen und wollen euch heute unser Fazit vorstellen.

Bereits vor einigen Wochen bekamen wir ein schönes kleines Paket mit neuen Produkten zum ausprobieren: die Trend Edition the beach house von essence besticht mit zarten Farben im maritimen Thema, die wunderbar zu hellen Sommertagen passen. Durch unsere Abenteuer auf der Comic Con und die nachfolgende Sommerpause, hat sich unser Beitragszeitplan ein wenig verschoben, aber wir wollen euch dennoch einen Einblick in diese schöne Trend Edition geben, von der ihr sicherlich noch ein paar tolle Rest-Teile im Drogeriemarkt eures Vertrauens findet. Der Aktionszeitraum ging von Mitte Juni bis Mitte Juli, also ist jetzt genau der richtige Zeitpunkt um ein paar Schnäppchen zu schlagen!

Das erste Teil des Sets das beim Öffnen des Pakets ins Auge fiel war der Kabuki Pinsel 01 don't make a wave!, da solche Sonderartikel für Trend-Editions-Junkies wie uns immer besonders schön sind. Der relativ große Pinsel, der im Drogeriemarkt nur 4,49€ kostet, besteht aus synthetischen Haaren und hat einen zum Thema passend sommerlich-leichten Griff, der gut in der Hand liegt. Man kann mit ihm alle pudrigen Artikel auftragen, egal ob lose oder gepresst und er eignet sich neben der Gesamtgesichtsapplikation auch für das Auftragen eines schön verblendeten Highlighter oder Rouge, wie zum Beispiel der 3,29€ teure duo blush 01 give me vitamin sea!, der zwar kein Teil unseres Pakets, aber Teil der Edition ist und mit seinen Rosa- und Koralltönen einen wunderbaren Sommerteint zaubert. Der andere Sonderartikel der Edition ist besonders praktisch für unterwegs: ein niedlicher türkis-weißer Mini-Beach-Bag mit dem passenden Namen 01 i'll be bag soon... Leider war er auch kein Teil unseres Pakets, wurde aber mit günstigen 2,99€ sofort auf die Shopping-Liste gesetzt.

Wie bei jedem Produkttest sind die Neuheiten am spannendsten. So ist es nicht verwunderlich, dass das beach glow fluid direkt als erstes ausprobiert wurde. Der lustige Name 01 girls just wanna have sun passt sehr gut, da das Fluid die Haut nicht nur eine sanfte Nuance dunkler als zuvor, sondern auch wunderbar gold-glänzend erscheinen lässt. Die Färbung ist sehr dezent, so dass selbst bei sehr blasser Haut kaum zu sehen war, dass sich etwas verändert hatte. Erst später in der Dusche wurde man daran erinnert, dass die Haut eingetönt war, auch auf der Kleidung waren, anders als bei manchen Makeups, keine Spuren zu sehen.  Der spannende Mikro-Glitzer-Effekt war dafür umso auffälliger. Die Verteilung ist so dezent und gleichmäßig, dass man sich nicht wie eine kitschige Diskokugel oder einer der Twilight-Vampire vorkommt, sondern eher wie eine zauberhafte Fee oder eine Sonnengöttin. Trotz des geringen Preises von 3,49€ ist die kleine Flasche sehr ergiebig, so ist nach fünf Ganzkörpereinsätzen immernoch die ein oder andere Portion drin.

Da im Sommer eher leichteres Makeup angesagt ist und Lidschatten sowieso oft hinter Sonnenbrillen verschwindet, ist es kein Wunder, dass die duo eyeshadows eher schlicht sind. Wir haben zum testen das weiß-koralle Duo 01 build me a sandcastle! erhalten, das sehr leicht und pudrig daher kommt. Die Farben haben wenig Deckkraft auf der reinen Haut, können aber durch eine helle Base verstärkt werden, wenn der sanfte Sommerlook zu wenig ist. Außerdem eignet sich der helle Rosaton auch als Highlighter für den blass-rosigen Teint. Der zweite Lidschatten der Edition 02 sea you soon! ist durch die Kombination aus Elfenbein und Sand als Highlighter für gelbstichige Hauttypen und natürlich für ein sanft definiertes, helles Augen-Make-Up geeignet. Bei 1,99€ pro Duo kann man sich ruhig auch beide Varianten gönnen.

Für die Lippen bringt die Trend Edition zwei core lipsticks ins Spiel, die zwei Farbtöne mischen, indem ein Kern von einer Hülle umschlossen wird, die eine andere, harmonisch abgestimmte Farbe hat. Beide Lippenstifte kombinieren Rosa- und Koralltöne zu zwei individuellen Nuancen. Der farbintensivere 01 beachy keen schließt einen hellrosanen Kern in den knalligen Korallton ein, während wir mit 02 a summer kinda girl die helle Variante testen durften, die einen knalligen Korallkern mir dem zarten Rosaton umschließt und so einen tollen Tageslippenstift kreiert. Die Lippenstifte sind sehr angenehm zu tragen und versorgen die Lippen auch an heißen Tagen mit ausreichend Feuchtigkeit. Die Farbe ist sehr dezent, hält aber ziemlich lange und auch das Tragegefühl lässt kaum nach. Für 2,79€ ist es zwar etwas teurer als ein Lippenpflegestift, hat aber dafür einen sehr schönen natürlichen Farbton, der jeden Look aufwertet und dich auch bei heißen Temperaturen frisch aussehen lässt.

Bei Temperaturen, die einem das Make-Up vom Gesicht schmelzen lassen, ist eine Alternative für Farbhighlights ein spannender Nagellack. In dieser Trend Edition finden sich insgesamt vier Nagellacke, wobei wir den weißen sea salt effect Nagellack 03 sandy toes & salty kisses, der nach einer Art Sand-Effekt-Lack klingt, leider nicht ausprobieren konnten. Die anderen drei Lacke waren allerdings in unserem Testpaket und sind jetzt im persönlichen Sommer-Lack-Sortiment. Wieder werden Rosa- und Koralltöne aufgegriffen, mit den beiden water shine effect Lacken 01 beachy keen und 02 a summer kinda girl. Die Lacke passen perfekt zu den anderen Artikeln der Edition und bieten einen wunderschönen Glanzeffekt, ganz ohne Überlack. Deckkraft und Haltbarkeit, sowie der Preis von 1,99€ sind vergleichbar mit anderen essence Nagellacken und die Farben stellen schöne Erweiterungen des Spektrums dar. Der letzte Lack der Edition ist ein matt effect Lack namens 04 splish splash und kommt in einem frischen Türkis daher. Einerseits sticht diese Farbe etwas aus dem Fabthema heraus, aber andererseits erinnert sie wunderbar an das Meer und greift somit das Grundthema wunderbar auf und bietet einen tollen Hingucker in einem ansonsten schlichten Look. Der Lack trocknet sehr schnell, muss allerdings für ideale Deckkraft doppelt aufgetragen werden. Danach hält er ebenso gut wie die anderen Lacke, allerdings kann man ihn schlecht mit einem Überlack schützen, da dann der Matt-Effekt verloren geht.

Eine schöne Möglichkeit sein Nageldesign aufzuwerten ist eine mehrfarbige Lackierung. Dafür bietet die Trend Edition die tip guides 01 beach, please! in gerader, welliger und zickzack Form, mit denen man schnell schöne Effekte erzielen kann. Besonders schön ist hierbei, dass  man die Klebestreifen selbst zuschneiden kann, sodass man auch schräge Linien auf den Nagel kleben kann, ohne dass der Streifen zu kurz sein könnte. Für die besten Ergebnisse sollte man allerdings warten bis der untere Lack komplett durchgetrocknet ist, um Kerben und Abdrücke zu vermeiden. Wenn man das beachtet, und auch die zweite Lackschicht zunächst antrocknen lässt bevor man den Kleber entfernt, erhält man sehr präzise Ergebnisse, die besonders bei den gewellten Linien sehr spannend aussehen.

Habt ihr Produkte aus the beach house ausprobiert? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht? Oder geht ihr sofort los und sucht nach den Rest-Stücken?


You Might Also Like

0 Kommentare