Rose Tyler: Bad Wolf, äh, Bad Grunge-Look

12. April 2016


Heute präsentieren wir euch einen der wohl beliebtesten Begleiter des Doctors. Sie ist der Bad Wolf, die Dame Rose of the Powell Estate. Rose ist nicht nur die erste Begleiterin des neunten Doctors, mit dem die neu aufgelegte Serie beginnt, sondern auch das erste Gesicht, in das der zehnte Doctor blickt. Wir haben uns von ihrem signifikanten Outfit in The Empty Child und The Doctor Dances inspirieren lassen und Rose zu einem waschechten Bad Wolf, äh, Bad Girl gemacht.

Denkt man an Rose Tyler, kommen unwiderruflich viele bittersüße Gedanken auf. Von all den schönen Erinnerungen mit Nine und Ten sowie den lustigen Episoden bis hin zu den schmerzhaften Abschieden, die nach einem Aufschrei à la All the Feels rufen. Rose ist ein Publikumsliebling schlechthin und hat schon zahlreiche Cosplayer dazu inspiriert, die Kleiderschränke auf den Kopf zu stellen. Als Rose das erste Mal auf den Doctor trifft, ist sie perspektivenlos. Ihr Job ist mies, sie lebt mit ihrer Mutter zusammen, die sie zwar über alles liebt, aber irgendwie ist das Ganze nicht das Wahre. Ihr Vater verstarb bei einem Unfall. Auch ihre Beziehung zu Mickey wankt ständig und schlussendlich verliert sie sich völlig ins Reisen mit dem Doctor. In der Episode The Empty Child reist Rose mit ihm in das Jahr 1941, in dem sie auch Captain Jack Harkness begegnen. Ihr Union Jack Outfit wird zu einem ihrer bekanntesten Looks, den wir für unser Shooting aufgreifen wollten.


Dafür brauchten wir natürlich vor allem ein Union Jack-Motiv Oberteil. Wir probierten ein Top aus, doch im Endeffekt entschieden wir uns für den kuscheligen Pullover von Forever 21, indem es auch während der Zeitreise nicht kalt wird. Diesen kombinierten wir mit kurzen denim Hot-Pants mit High-Waist Schnitt (Primark), um die langen Beine unserer Rose hervorzuheben, die in der Episode eigentlich eine Schlaghose trägt. Eine lange Hose wollten wir allerdings vermeiden, denn mit dem Pullover wäre der Look dann nicht mehr sexy und grunge-ig, sondern schlichtweg altbacken. Dazu trägt unsere Rose eine schwarze Lederjacke (H&M), die den rockigen Stil bekräftigt und eine einfache dünne schwarze Strumpfhose (DM).


Weil Rose in der Episode simple blaue Sneakers trägt, wir diese für unseren Look aber als zu plump empfanden, wählten wir blaue Boots mit Teddyfell (Landrover) aus. Damit die High-Waist Shorts nicht rutschen, zogen wir Rose noch einen simplen Gürtel mit goldener Schnalle an. Die gewählten Accessoires sollten den Charakter und die Tragweite der Figur in der Serie widerspiegeln. So zückten wir einen altgoldenen Ring mit Rosen-Motiv (Primark) und Rosen-Ohrringe (ebenfalls von Primark). Rose ist aber eben nicht nur die erblühende Rose, sondern auch der Bad Wolf. Das goldene Armband mit Wolfsköpfen als Motiv (H&M) passte perfekt in das Gesamtbild. Für die Nägel wurde ein Lack im Galaxy-Stil ausgesucht. Der space glam nail polish Lack in 040 solar eclipse aus der the future is mine LE von p2 passte hervorragend dazu.

Auch beim Make-Up sollte es rockig bleiben. Nachdem wir eine Make-Up Base geschaffen hatten und die Wangen mit dem rosigen Rouge 01 so this is love aus der cinderella LE (essence) hervorhoben, wählten wir einen dunklen Blond-Braun Lidschatten, um die Augenbrauen zu unterstreichen. Die Augen von Rose schimmern hell durch das dunkle Smokey-Eye. Mit einer simplen Lidschattenpalette von Ebay wurde in einem Schwarz das gesamte Lid bepinselt. Die Lidfalte wurde mit einem dunkleren Schwarz betont und für ein Highlight am Lidinneren und unter der Augenbraue wurde ein helles Grau gewählt. Um alles sauber zu verblenden, wurde auf dem Pinsel noch ein mittleres Grau aufgetragen. Mit viel Mascara wurde das Augen-Make-Up vollendet. Die Lippen strahlen in einem soften Rot (dem Ton Audrey des Lipstick Sheers von Kryolan ).
Die Haare trägt Rose meist offen. In The Empty Child hat sie den toupierten Pony nach hinten festgesteckt. Da halboffene Haare und hohe Dutts momentan im Trend sind, entschieden wir uns für die Hipster-Variante von ihrer Frisur. Dazu wurde die vordere Haarpartie leicht antoupiert und am Hinterkopf festgesteckt. Diese Haare wurden in einen Dutt gelegt, die übrigen Strähnen anschließend gelockt. Bei Bedarf kann man mit einem Stilkamm (mit dem Stil!) noch unter die toupierte Haarpartie gehen und sie etwas hochziehen, um den Effekt zu verstärken.

Wie findet ihr unseren Rose-Look? Kann sie so mit dem Doctor durch Raum und Zeit reisen?


You Might Also Like

0 Kommentare