Independent Spirit Award: Ein wenig wilder darf es schon sein

23. März 2016

Nachdem wir euch ein paar unserer Red Carpet Looks zeigen durften, geht es damit am Wochenende weiter. Heute dreht es sich um einen Look für die Independent Spirit Awards. Ein kleiner, aber sehr wichtiger Award, welcher einen Künstler von PR-Sternchen klar unterscheidet.

Der Independent Spirit Award scheint unter den Größen, wie den Baftas oder Oscars, eher eine kleine Nummer zu sein. Doch der Schein trügt. Besonders für junge Künstler ist dieser Award sehr wichtig, da er nicht nur auf Glitzer und PR aus ist, sondern das wahre Können widerspiegelt und auszeichnet.

Für diesen Look haben wir uns Gs Cousine Nathalie ins Boot geholt. Sie wollte schon sehr lange einmal mitmachen und wissen, was genau wir so machen. Und dies konnten wir ihr an diesen Tag endlich zeigen. Zudem brachte sie eine volle Tüte mit Kleidung mit und auch das Kleid, welches sie am Ende für das Shooting trug. Das Kleid erwarb sie einst bei In-Stylefashion. Das fließende Kleid mit unterschiedlicher animalischer Optik unterstreicht die Unabhängigkeit des Awards und der Person, die es trägt. Zu dem Kleid kombinierten wir braune (Fake-)Wildlederpumps von H&M.


Da das Kleid für sich alleine schon sehr viel hergibt, wollten wir die Accessoires dezent halten. Das muss jedoch nicht heißen, dass man auf ein wenig Blingbling nicht verzichten muss. Für die Accessoires entschieden wir uns für die Farbe Gold. Sie passt perfekt zu dem verspielten Braun des Kleides. Als erstes fiel uns eine goldenen Clutch von Gina Tricot und goldene Ohrringe von H&M ins Auge. Die Tasche als auch Ohrringe passen durch ihre Optik und Verarbeitung perfekt zusammen. Dazu lackierte sich Nathalie ihre Nägel in einem goldigen Kupferton und benutzte den Midnight Times Square Nail Polish LE (001 cheers!) von Manhattan.


Dieses Mal wurde tief in die Makeup-Kiste gegriffen. Um euch den Prozess der Foundation näher zu bringen und mit natürlich zu erleichtern, erklären wir euch den Vorgang. Zunächst wurde der Catrice Even Skin Tone beautifying foundation 030 even sand mit dem Catrice nude illusion makeup 025 nude sand gemischt. Danach wurde der Rival de loop young wet&dry concealer 03 anti red verwendet und der Catrice liquid Camouflage 020 light beige benutzt. Für die Kontur wurden die Produkte Catrice sun glow Mineral bronzing powder 010 golden light und Catrice sun glow shimmering bronzing powder 020 shimmering hazel genutzt. Zu guter Letzt bekam der Teint mit dem Catrice Highlighting powder 010 stardust und der Multi matt blush 020 La-Lavender seinen letzten Schliff. Nach der Foundation benutzten wir für die Augen den Manhattan eyeshadow cream 95T Chcolate Kiss auf dem beweglichen Lid und an den Außenwinkeln. Das Auge wurde optisch mit dem Manhattan eyemazing eyeshadow pen 20 geöffnet. Zu guter Letzt wurden die Lippen mit dem 050 Look at me von essence benetzt. Die Haare wurden zunächst mit einem Lockenstab gelockt und danach toupiert. Da Nathie von Natur aus eine Lockenpracht hat, fiel das Prozedere recht schnell aus.

Was haltet ihr von dem Look? Ist er reif für die ISA?




You Might Also Like

0 Kommentare