Backstage: Weeks of Star Wars

29. Januar 2016

Der Hype um den neuen Star Wars Film Episode VII: Das Erwachen der Macht ging auch an uns nicht vorbei, denn jede von uns ist ein großer Star Wars Fan. Der Zeitpunkt war also perfekt, um die Weeks of Star Wars einzuläuten. Was wir an unserem Shooting-Tag erlebt haben und wieso dieses Mal alles ein wenig durcheinander war, erfahrt ihr im heutigen Beitrag.

Kurz nach dem Weihnachtsfeiertagen trafen wir uns in den vertrauten Räumen des Jungen Theater Leverkusens. Aufgrund der Feiertage und des vorweihnachtlichen Stresses verlief die Planung schon ein wenig schwerfälliger, doch eigentlich blickten wir voller Zuversicht dem Shooting entgegen. All die Planung brachte allerdings nicht viel, wenn ein Wecker nicht klingelte! Und so kam es, dass das Shooting eine halbe Stunde später als geplant anfing. Das wäre an sich kein Problem gewesen, hätten wir den Bühnenraum nicht um 14 Uhr räumen müssen. Die Zeit saß uns also im Nacken.


Nichtsdestotrotz schafften wir es beinahe pünktlich, die geplanten Charaktere im Bühnenraum zu shooten, ehe wir dann nach draußen ausweichen mussten. Trotz der Kälte draußen bissen Gasthipster Magda und G die Zähne zusammen. Zugegebenermaßen war unsere Organisation an dem Tag auch nicht die Beste, irgendwie war der Wurm drin. Deshalb waren wir am Ende des Shootings auch sehr froh, dass wir alles so gut auf die Beine gestellt haben, trotz einiger vergessener Teile und trotz verspätetem Beginn.


Dank der Hilfe von unserer Freundin Magda und Neu-Gasthipster Steffi, die sich auf unseren Facebook-Aufruf zum Shooting gemeldet hatte, konnten wir doch schöne Ergebnisse erzielen. Wir hoffen, ihr hattet Spaß beim Shooting, trotz unserer chaotischen Organisation an dem Tag.

Um die Weeks of Star Wars gebührend zu beenden, gibt es nun für euch das Lookbook-Video!


Möge die Macht mit euch sein!

You Might Also Like

0 Kommentare