Angelique Bouchard: Verhext stilvoll im Marilyn Monroe-Look

23. Dezember 2015


Angelique Bouchard ist eine richtige Hexe – im wahrsten Sinne des Wortes! In "Dark Shadows" verwandelt sie Barnabas für seine unerwiderte Liebe in einen unsterblichen Vampir und sinnt nach Rache. Wir nahmen uns der Schwierigkeit an, aus ihrem verführerischen roten Kleid einen stilvollen Look umzusetzen. Was der Theater-Fundus des Jungen Theaters Leverkusen damit zu tun hat und inwieweit Klebeband in dem Outfit involviert war, erfahrt ihr heute in unserem Beitrag über die Hexe Angelique.

„Dark Shadows“ basiert eigentlich auf einer Serie aus den 60er und 70er Jahren, doch Tim Burton nahm sich der Sache an und adaptierte die Horror-Komödie für die große Leinwand. Die weibliche Antagonistin Angelique Bouchard ist eine ehrgeizige Geschäftsführerin, die jahrhundertelang dafür sorgt, dass ihr Unternehmen das Beste der Stadt ist. Umso mehr verwundert es die unsterbliche Hexe, dass Barnabas Collins in den 70er Jahren nicht nur aus dem Sarg auferstanden sein soll, in den sie ihn vor vielen Jahren verbannt hatte, sondern ihrem Betrieb nun Konkurrenz machen will! Angelique ist hin und her gerissen zwischen der Rache und der Liebe, die sie noch immer für ihn empfindet. Sie will alles und jeden zerstören, der ihrer Liebe im Weg steht, um Barnabas Herz zu erobern.

Die Garderobe von Angelique ist sehr geschäftsmäßig, wenn auch ein wenig zu aufreizend für ihren Job. Sie geizt nicht mit ihren Reizen und erst recht nicht mit ihrem Charme, schließlich wird die Hexe von allen Bürgern dieser Stadt geliebt (auch wenn ihr zweiter Vorname „Ausbeutung“ lauten könnte). Ihr prägendster Look im Film von Tim Burton ist aber eigentlich das rote Kleid, das sie trägt, um Barnabas zu bezirzen.


Die Schwierigkeit, ein perfektes rotes Kleid zu finden, sorgte von Anfang an dafür, dass wir uns einvernehmlich für Angeliques Business-Look entschieden. Am Shooting-Tag im Jungen Theater Leverkusen angekommen, überlegten wir, ob wir nicht doch möglicherweise unseren ersten Wunsch umsetzen konnten. Da von uns aber leider niemand ein tolles rotes Kleid in der eigenen Garderobe hatte, stöberten wir im Theaterfundus nach einem Ersatz. Als wir auf das rote Kleid von Mango stießen, war uns klar, dass wir es zumindest einmal an unserer Angelique ausprobierten wollten – uns es saß nahezu perfekt! Weil ein BH bei diesem Kleid schnell hervor blitzt, klebten wir die Brust mit etwas Klebeband ab. Nicht immer die beste Lösung, aber weil wir keinen Schalen-BH parat hatten, eine gute Hilfe. Dadurch, dass das lange rote Kleid einen weiten Ausschnitt hatte und zudem auch noch schwarz-silberne Glitzer-Applikationen darauf gefasst waren, näherten wir uns einem Kleid wie dem von Angelique in „Dark Shadows“ hervorragend an. Das verführerische Rot und der schicke Glitzer-Schimmer machen es möglich, den Look beispielsweise auf einer Silvester-Gala zu tragen. Ein eleganter Look mit dem man bestimmt auffällt! 

Dadurch, dass das Kleid an sich schon ein Hingucker ist, wollten wir bei den Accessoires nicht zu dick auffahren. Wir entschieden uns für schlichte schwarze High Heels in Samtoptik (Primark), um das Bein zu strecken und die Silhouette zu verschönern. Perlenohrringe aus einem Set von Primark baumelten spielerisch an den Ohren. Ein Ring mit einem schwarzen Stein (vintage) spiegelt das kalte Herz Angeliques wider. Die Nägel wurden in einem Rotton (91 It’s all about that red) lackiert, der perfekt zu der Farbnuance des Kleides passte (Ultimate Nail lacquer von Catrice).

War eine Make-Up-Basis erst einmal geschaffen, wurden die Augenbrauen in dem dunkelsten Ton des Augenbrauen-Lidschatten-Duos 01 natural brunette style von essence betont. Dadurch, dass die Schauspielerin von Angelique natürlich dunkle Augenbrauen hat und so dem Look etwas mehr Extravaganz eingehaucht wird, passte das ganz hervorragend. Aus der BH Party Girl Lidschatten-Palette verwendeten wir zwei unterschiedliche Grautöne als Lidschatten-Basis und zur Betonung des äußeren Augenwinkels. Mit einer weißen Nuance wurden Highlights am Auge und unter der Augenbraue gesetzt. Für einen verführerischen Cat-Eye-Look nahmen wir den liquid ink Eyeliner in schwarz von essence zur Hand und zogen einen hauchzarten Lidstrich, der nach außen hin breiter wurde. Die Wangen kamen mit dem Illuminating Blush in 010 I am Nuts About You (Catrice) zur Geltung. Für die Lippen wurde zuerst mit dem Lipliner Contour + Glide 070 von Trend it up! eine äußere Linie gezogen, ehe die Lippen mit dem The metallics lipstick pen in dem Rot 050 (ebenfalls von Trend it up!) ausgemalt wurden. Das Besondere an dem Lippenstift ist der schimmernde Metallic-Effekt, den er mit sich bringt und der die Farbe des Kleides nochmal aufnimmt.

Nachdem die Haare gut durchgekämmt wurden, arbeiteten wir mit dem Chi Escape Cordless Styling Iron, einem neuen Glätteisen, das kabellos funktioniert.  Die Haare wurden in schmale vertikale Partien aufgeteilt und nacheinander nach hinten gelockt. Wir haben schon häufiger mit einem Glätteisen als Lockenstab gearbeitet, bei Chis neustem Wunderwerk funktionierte der Lockenzauber fast wie von selbst! Jede Partie wurde nach dem Locken um den Finger gewickelt, ehe sie auskühlte. Abschließend wurde mit einem Haarlack der Kopf eingesprüht, um alles zu festigen, ehe einzelne Haarsträhnen vorsichtig aufgefächtert wurden, um sie zurecht zu legen.

Dadurch, dass wir die elegante Hollywood-Glam-Welle mit schwarzem Eyeliner und roten Lippenstift kombinierten, entstand ein zauberhafter Marilyn Monroe-Look, den wir gerne auf einer prachtvollen Silvester-Gala gesehen hätten.

Kann unsere Angelique so in das neue Jahr feiern? Was haltet ihr von der Klebe-Technik, um auf einen BH zu verzichten? 

You Might Also Like

0 Kommentare