NIVEA: Protect & Shave Schwinggelenk-Rasierer

16. November 2015

Die Winterzeit steht vor der Türe und das heißt für viele, dass sie sich ein körpereigenes Winterfell anwachsen lassen. Jedem das seine, möchte ich behaupten, doch ich mag lieber glattrasierte Beine als ein Bärenfell. Der neue Protect & Shave von NIVEA Schwinggelenk-Rasierer kam dabei wie gerufen. Ob und wie der neue Nassrasierer meine Stoppeln bekämpfen konnte, erfahrt ihr in den folgenden Zeilen.

Ich gehöre zu der Sorte Frau, die sich jeden Tag rasiert. Man sollte sich dafür überhaupt nicht schämen, sondern stillschweigend einsehen und zum Rasierer der Wahl greifen. Meiner hat vor kurzen den Geist aufgegeben und NIVEA kam zu meiner Rettung mit einem neuen Produkt ums Eck. Es handelt sich dabei um den Schwinggelenk-Rasierer mit fünf hochwertigen Klingen und dem NIVEA-Pflegekissen mit Aloe Vera und Vitamin E. Im Paket ließen sich drei Rasierer finden, was nicht unbedingt heißen muss, dass man den Rasierer nach einer Rasur wegwerfen muss. Durch die fünf Klingeln kann man ihn mehrmals verwenden.



Was mir sofort positiv auffiel, war der wunderbar handschmiegsame Griff, den man bei ähnlichen Produkten oft vermisst. Ich hatte eine sehr gute Kontrolle über das Gerät und war mir sicher, dass ich jede Ecke damit erreichen konnte. Im Endeffekt waren meine Beine superglatt. Durch die fünf Klingen war meine Haut sehr glatt und Aloe Vera und Vitamin E sorgen für ein sanftes und weiches Gefühl. Durch das neue Schwinggelenk konnten auch schwer zu fassende Haare locker wegrasiert werden.

Ich war wie bei allen neuen Produkten zunächst skeptisch, doch das Qualitätsprädikat, welches sich NIVEA über Jahrzehnte verdiente, konnte mich auch dieses Mal nicht enttäuschen. Meine Haut war sofort glatt und geschmeidig und kleine Ministoppeln hatten keine Chance. Zudem ist es egal, wenn man Rasiergel/-schaum vergisst. Was leider wie bei jeden ausgefallenen Rasierer der Fall ist, ist der Kostenfaktor. Für circa 7,70€ bekommt man zwar gleich drei Rasierer, doch jenes verleitete schnell die kostengünstigere Variante zu nehmen.

You Might Also Like

0 Kommentare