Der Governor: In Leder und High Heels zum Stadtbesitzer

22. Oktober 2015

Entweder man liebt ihn oder man hasst ihn. Der Governor ist wohl bisher der größte Antagonist in The Walking Dead gewesen und bei ihm scheiden sich die Geister. Einige trauern ihm nach, während andere froh darüber sind, dass er nicht mehr dabei ist. Doch für uns war sofort klar, dass der Governor bei unseren Weeks of The Walking Dead auf gar keinen Fall fehlen durfte! Wie man während der Apokalypse in hohen Schuhen und in Leder zum Besitzer einer ganzen Stadt wird, erfahrt ihr im heutigen Beitrag!

Der Governor ist für viele der Fiesling schlechthin in der Serie, weswegen er entweder geliebt oder gehasst wird. Er hat es geschafft, in der Apokalypse eine Stadt namens Woodbury aufzubauen und diese frei von Beißern zu halten. Daher nennt er sich auch der Governor. Dass er eigentlich Philip Blake heißt (oder sollten wir Brian Blake sagen?), verrät er keinem. Auch von seiner Tochter Penny weiß kaum jemand etwas und schon gar nicht, dass sie bereits in einen Beißer verwandelt wurde und er sie versteckt hält, weil er sich nicht von ihr lösen kann. Das löst bei den Zuschauern Mitleid aus, was jedoch wieder wett gemacht wird, sobald der Governor sich gegen die Gruppe von Rick Grimes ausspricht und sie zu seinen Feinden macht. Er ist also der perfekte Gegenspieler zu Rick und macht sich damit mal mehr und mal weniger beliebt.


Anfangs war uns noch nicht klar in welche Richtung der Look des Governors gehen sollte. Es gab einige Ideen und es wurde vieles ausprobiert. Die Basis bildete dann die schwarze Lederleggins von 1982. Dazu kombinierten wir zuerst das hellgraue Blusenoberteil, ebenfalls von 1982, welches den Look schließlich eher in Richtung Abendkleidung beziehungsweise Party-Outfit rückte. Das fiel uns vor allem dann auf, als wir diverse Westen ausprobierten, doch keine davon passte wirklich in den Konzept, weshalb wir uns schließlich auf das Party-Outfit konzentrierten. Die Leder auf Leder-Kombi gefiel uns so gut, dass der schwarze Lederrock das Outfit abrundete. G zauberte dann noch eine schwarz-transparente Bluse von Only aus ihrem Schrank, die das Outfit komplettierte. Für einige Bilder wählten wir noch einen schwarzen Mantel (Amazon), da es abends nach der Party sicher etwas kälter ist und man so für alle Fälle gewappnet ist.


Was bei einem Party-Outfit natürlich keinesfalls fehlen darf, sind die perfekten Schuhe. Wir entschieden uns  für die schwarzen High Heels von Deichmann, da gerade die Riemchen für eine besondere Eleganz sorgten und die Schuhe dem Outfit das gewisse Etwas verpassten. Die passenden Accessoires durften aber natürlich auch nicht zu kurz kommen. Eine schwarz-silberne Statementkette (1982) wurde mit einem silbernen Ring mit Ornamenten (SIX) kombiniert. Die Ohrringe (SIX) fanden wir dank der Bullets sehr passend für den Governor. Das zarte schwarz-silberne Armband von Accessoirze verlieh dem Ganzen nochmal eine gewisse Eleganz. Für die Party kombinierten wir noch eine schwarze Tasche mit Nieten (H&M) dazu, damit der Lippenstift zum Nachziehen am Abend mitgenommen werden kann. Als kleines Gimmick bekam unser Governor auf einigen Bildern noch eine Augenklappe mit goldenen Nieten - für eine Piratenparty jedenfalls ein Muss!



Beim Make-Up wurde natürlich auch nicht gegeizt. Leichte Smokey-Eyes sind immer schön für den Abend. Dafür nahmen wir die deluxe trio eyeshadow Palette in 020 Meet the Gemstones von catrice zur Hand. Der mittlere Grauton wurde auf das ganze Lid aufgetragen. Der hellste Ton diente als Highlight im Innenwinkel, während der dunkelste Ton im Außenwinkel aufgetragen wurde. Um den Außenwinkel des Auges noch dunkler zu machen, nahmen wir aus der Fräulein 38 Palette ein dunkles, glitzerndes Grau, welches noch leicht mit schwarz verstärkt wurde. Verblendet man alle Töne sanft miteinander, bekommt man schöne leichte Smokey-Eyes. Das Grau-Glitzer aus der Manhattan 3D effect eyeshadow in 19 F / 11 F Bright Babe verwendeten wir als Lidstrich und komplettierten so das Augen-Make-Up. Mit dem beauty stories bloom 2 beauty powder blush in 020 love (p2) bekamen die blassen Wangen noch ein wenig Farbe, ebenso wie die Lippen, die mit einem dunklen Lippenstift von Rimmel London in der Farbe 120 cutting edge benetzt wurden. Auf lackierte Nägel durfte natürlich auch nicht verzichtet werden: Die Nägel wurden passend zum hellgrauen Oberteil in eben dieser Farbe lackiert. Dafür benutzten wir den colorshow Vinyl-Lack von Maybelline New York in der Farbe 400 Grey Beats.

Wie gefällt euch das Party-Outfit für unseren Governor? Hättet ihr vielleicht einen anderen Look für diesen Charakter gewählt?


You Might Also Like

2 Kommentare