Grounder: Stolz und stark in schwarz

25. September 2015

Die Grounder sind eine gemischte Gruppe von Menschen innerhalb der Welt von The 100 und es gibt keinen einheitlichen Look, der diese Völkergruppe zusammenfassen könnte. Stattdessen haben wir versucht, ihren Stolz und ihre Stärke in ein Outfit zu übersetzen, mit dem man in den kleinen Dörfern positiv auffallen würde.


Als Grundlage für das Outfit wählten wir ein einfaches graumeliertes Shirt und eine Lederoptik- Leggins von New Yorker, sowie ein schwarzes Unterbrustkorsett von Ebay (der Händlershop ist leider mittlerweile geschlossen), das und an eine Rüstung erinnerte und einen tollen Blickfang bot. Darüber kombinierten wir zunächst einen lockeren schwarzen Cardigan von New Yorker und anschließend eine leichte Jacke von Primark, die durch ihren interessanten Schnitt, die lockere Kapuze und den Wasserfallkragen (ähnlich wie Lexas Blazer) gerne mal als Apokalypsenjacke bezeichnet wird.

Obwohl die Grounder in der Serie kaum Schmuck tragen, sind uns doch einige Accessoires eingefallen, die man kombinieren kann. Zunächst legten wir unserer starken Kriegerin eine (Kunst-)Fellstola um den Hals, die ebenfalls als Mütze in Fuchsoptik fungiert und aus einem kleinen Laden namens Steinbruch in Dresden stammt (ähnliche Modelle gab es letzten Winter jedoch in vielen Läden wie Yumex usw). Außerdem suchten wir ein schwarzes Flechthaarband von Zeeman raus, das die Haare während des Kampfes aus dem Gesicht fern hält. Für das richtige Maß an bling sorgten eine silberne, in sich verzwirbelte Kette (eigentlich ebenfalls ein Haarband) von H&M, sowie Nietenohrringe, ein einfacher Cuff am oberen Ohr von T€di und ein dicker, dunkler Ring in Steinoptik von Zeeman. Das ganze Outfit wird abgerundet durch schwarze Boots von Deichmann, die zur Verzierung dünne Lederriemen und einfache Nieten aufweisen. Dazu gibt es eine Kombination von Manhattens dunkelgrauen Nagellack 10 0 YEAH YANG! aus der Yeah&Yang Limited Edition und dem dezent glitzernden Effektlack Edward's Love aus essences the twilight saga breaking dawn pt. 2 Trend Edition auf die Fingernägel.


Beim Makeup wollten wir es relativ natürlich halten, ohne die einschüchternde Wirkung der Kriegsbemalung zu vernachlässigen. Mit der Catrice Prime and Fine Professional Contouring Palette 010 Ashy Radiance habe wir Ys rundem Gesicht ein paar härtere Züge verpasst und die Augenbrauen mit Glamour Doll Eyes Spider Senses Lidschatten nachgezogen, dass perfekt zur Haarfarbe passt. Danach haben wir mit 800 Sunny Gold aus Astors Eye Artist Color Waves Eyeshadow Reihe dem beweglichen Lid und der Partie unter der Augenbraue einen Hauch von Gold verliehen, bevor wir mit Astors 24h Perfect Stay Matte Finish 630 Velvet Burgundy (ein bräunliches Dunkelrot, das ebenfalls im Farbschema von Haaren und Augenbrauen bleibt, jedoch durch den braunen Unterton etwas natürlicher wirkt) ein offenes Dreieck in die Lidfalte gezeichnet haben. Mit nur ganz leicht ausgesmudgten Rändern wirkt dieser Look prägnant und hart, ohne das Auge zu überlagern. Zum Abschluss gab es auf die Lippen lediglich Glossy Lip Glow 010 Transparent von Catrice, der je nach pH Wert der Lippen zwischen leichtem rosé (wie bei Y) und stärkeren Pinktönen variiert und die Lippen langanhalten glänzen lässt, ohne sich klebrig anzufühlen.

Was haltet ihr von unserem Grounder Look? Könnten wir so mit in die Schlacht ziehen?





You Might Also Like

0 Kommentare