HFF on Tour: Ein Tag auf der Gamescom 2015

9. August 2015



Wenn man auf der Gamescom mit „Oh, du hast aber schöne Haare“, begrüßt wird, kann der Tag doch eigentlich nur gut werden. Am 08. August machten wir uns ganz spontan doch noch nach Köln auf, um uns die Neuheiten aus der Gaming-Szene anzusehen. Mit im Gepäck haben wir heute einen Bericht über unseren Tag auf der Gamescom inklusive einiger Cosplay-Eindrücke!

Nachdem die Gamescom schon Wochen vorher ausverkauft war und wir uns richtig ärgerten, dass wir keine Tickets mehr bekommen hatten, wollten wir es versuchen und uns für die Nachmittags-Tickets anstellen. Eigentlich hatten wir so gar keine Lust darauf, denn wir fürchteten, bei über 30 Grad stundenlang vor den Toren der Messe verweilen zu müssen – aber Pustekuchen! Als wir um 14h vor Ort waren, erhielten wir sofort am Schalter unsere Tickets, wo wir sehr freundlich begrüßt wurden.

Im gemütlichen Gang klapperten wir die Messehallen ab und hielten nach all den großartigen Cosplayern Ausschau, die sich auf der Gamescom tummelten. Wir haben unter anderem die quirlige Kasuomi in ihrem Batkasuomi-Cosplay getroffen und eine wunderschöne Ariel abgelichtet. Die Cosplays waren insgesamt hauptsächlich auf die Gaming-Szene ausgerichtet, was nicht weiter verwunderlich war, weshalb man zwischen zahlreichen Assassinen und Fantasy-Kriegern nur selten eine Daenerys oder einen Disney-Charakter getroffen hat. Ein großes Highlight im Kostüm-Bereich war vor allem der riesige Baymax im Kampfanzug, der vor dem Helden für Herzen-Stand für Fotos posierte.



Doch nicht der Cosplays halber waren wir auf der Gamescom. Der hauptsächliche Faktor war natürlich das Gaming an sich. G, als großer Blizzard- und Ubisoft-Fan konnte es kaum erwarten, sich den überschaubaren, aber schönen Stand des 2016 erscheinenden Film zu Warcraft und die Neuheit Overwatch (Release TBA) anzusehen. Zudem ließen sich wieder allerlei Fanart, Kostüme und der beliebte World of Warcraft Playstop finden. Als wir Blizzard den Rücken kehrten, machten wir uns auf dem Weg zu Ubisoft. Eine Neuheit hat es uns besonders angetan und wir wollten die Gelegeheit nicht missen, uns jene genauer anzuschauen. Es handelt sich natürlich um den neuen Teil der Assassin's Creed Reihe. Assassin's Creed Syndicate (Release 23.Oktober 2015) heißt der neue Schatz aus dem Hause Ubisoft und katapultiert uns in das viktorianische London, mit allen seinen Höhen und Tiefen. Besonders begeistert sind wir von der Tatsache, dass man dieses Mal zwei Protagonisten (davon ein weiblicher Charaker!) spielen kann - vom Setting ganz zu schweigen. Was unseren Augen sehr schmeichelte, war die wunderbar von Defon Unlimited aufgebaute Kulisse.

 G erlitt fast an einer Schnappatmung, als wir am Stand der Fallout-Reihe von Bethesta vorbei gingen. Sieben lange Jahre wurden abgesessen und endlich konnte das Gamer-Herz wieder aufatmen. Fallout 4 wird am 10. November 2015 erscheinen. 

Der Vorgeschmack, den wir auf der Gamescom erhalten haben, hat sich auf jeden Fall gelohnt und war einen Besuch wert. Nachdem die Spiele-Lust gestillt war, machten wir auf den Weg zu den Merch-Ständen.Vor allem Manga- und Anime-Freunde kamen hier voll auf ihre Kosten, da man insbesondere viele niedliche Kleinigkeiten mit großen Kulleraugen und Katzenöhrchen erstehen konnte. Neben den üppigen Minecraft-Schwert-Händlern fanden wir Cosplay-Stände, wo L gleich eine große Rolle Worbla’s Finest Arts einsackte und auch einige Schmuck-Aussteller. Beim Comic- und Buch-Verleger Panini verquatschten wir uns mit dem lieben Steffen, der uns auf das Sortiment für die Gamescom und die nächsten Messen aufmerksam machte. Weil es in der Merchandise-Halle jedoch sehr voll und eng war, machten wir uns nach einiger Zeit auf den Heimweg (nur um nochmal schnell bei Blizzard vorbei zu schauen).



Insgesamt waren wir überrascht, dass die Gamescom gar nicht so überlaufen war, obwohl die Tickets weit im Voraus ausverkauft waren. Für uns kam es allerdings nicht infrage, sich stundenlang für ein Spiel anzustellen, weshalb sich unser Besuch darauf beschränkte, sich an den Ständen zu informieren und ein wenig zu stöbern. Es war wie immer toll und wir freuen uns jetzt schon auf die nächste Gamescom – und dann kaufen wir definitiv früh genug unsere Tickets!


 








You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Schade, dass wir uns nicht auf der Gamescom begegenet sind (ich war Freitag und Samstag mit meinem Besuch aus dem Süden dort). Allerdings wundert mich das auch wieder nicht; bei den Menschenmassen....

    Fazit: Die Fotos beweisen, dass Ihr eine Menge Spaß auf der Gamescom hattet, und ich hätte nicht wenig Lust Euch bei einem nächsten solchen Ausflug zu begleiten. Nehmt Ihr mich mit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ach Mohmoh, dich würden wir doch überall hin mitnehmen ;)
      Ich war zwar leider nicht dabei, aber von dem was L und G erzählt haben, war es wohl wirklich sehr sehr schön aber auch ziemlich voll..

      Löschen