Alfred: Preppy Chic durch die Gruft

9. Mai 2015



Wer hat den Wink in unseren letzten News erraten und weiß, worum sich unsere kommenden Fandom-Wochen drehen werden? Es geht dieses Mal um Musicals! Bei der Weeks of Musicals wollen wir euch moderne und vor allem tragbare Interpretationen der Bühnenoutfits zeigen. Den Anfang macht Alfred aus dem bekannten deutschen Musical Tanz der Vampire. Wenn ihr wissen wollt, wie wir Alfreds Bühnenkostüm in einen klassischen preppy chic Look umwandelten, dann solltet ihr unbedingt weiterlesen!

In unserer Musical-Reihe darf natürlich Tanz der Vampire nicht fehlen. Das deutschsprachige Musical beruht auf dem gleichnamigen Film von Roman Polanski, auch wenn im Film kein Wort gesungen wird. Zuerst wollten wir Sarah, die weibliche Protagonistin modisch umsetzen, doch fehlte uns nicht nur der passende Gasthipster dazu, sondern fanden wir auch, dass weder ihr Ballkleid noch ihr Nachthemd viel Fotoshooting-Material bieten würden. Es kam darüber hinaus die Idee auf, den Obervampir Graf von Krolock umzusetzen, doch im Endeffekt entschieden wir uns für den liebenswürdigen Gehilfen Alfred, den wir in unserer Freundin und Gasthipster Caro sahen und zu dem wir direkt ein Hipster-Bild im Kopf hatten.
Alfred kommt gemeinsam mit dem Professor, dem er auf Schritt und Tritt folgt, in das transsilvanische Dorf und verliebt sich nahezu sofort in Sarah, die Tochter des Wirtes. Dass im Dorf niemand etwas von irgendwelchen Vampiren wissen will, sich aber ein jeder mit Knoblauch vor ebenjenen schützt, führt den wissensdurstigen Professor auf eine Spur. Gemeinsam mit seinem Gehilfen treffen sie im Schloss auf den Grafen und Sarah, weswegen sich Alfred gezwungen sieht, seine große Liebe zu retten (auch wenn sie eigentlich nur baden möchte…).


Caro, die Alfred sogar schon einmal cosplayen wollte, war natürlich sofort begeistert, dass wir ihr die Rolle zuschrieben und legte sich beim Shooting voll ins Zeug. Mit einem Blick auf das Bühnenkostüm von Alfred war klar, dass ein roter Blazer nicht fehlen durfte und dass das Outfit eine Mischung aus preppy chic und Internatsschüler werden sollte. Die rote Jacke ist von Ebay und wurde über eine helle beigefarbene Bluse getragen, die auf einem Flohmarkt in Barcelona erstanden wurde. Da die Bluse ein wenig transparent ist, zog unser Gasthispter darunter noch ein helles Top, denn der scheue Alfred würde wohl kaum mehr von seinem Körper zeigen, als er müsste. Im Musical trägt Alfred eine Art helle Knickerbocker, die wir für unsere Variante gegen einen hellbraunen Rock mit schwarzem Bund von Vero Moda eintauschten. Kombiniert mit einer simplen braunen Strumpfhose und braunen Absatz-Schuhen mit Bulgarier-Muster (Tamaris), schleicht es sich hervorragend nachts durch die Gruft. Ein weißer Schal hält Alfred auch draußen in der Freiheit warm, selbst wenn Sarah nicht bei ihm ist.


Ein wichtiges Accessoire ist vor allem Alfreds Doktortasche, in der er alle möglichen Utensilien des Professors mit sich herumträgt. Die braune Tasche ist vintage, besser gesagt ist sie aus Omas Fundus, die die Tasche früher als Schultasche verwendet hat. Da wir unseren Alfred nicht mit Schmuck überladen wollten (schließlich ist er auf Mission!), wählten wir lediglich rote Ohrringstecker von Six, die farblich schön mit der Jacke harmonierten. Den silbernen Ring mit dem Vampirgebiss fanden wir alle so klasse, dass er nicht fehlen durfte.


Das Make-Up konzentriert sich vor allem auf die knallroten Lippen. Wer das Musical oder den Film gesehen hat, der mag den Wink mit dem (Zaun-)Pfahl verstehen. Für die Lippen mit Bluteffekt wurde der Lip to Last Gloss 45L von Manhattan mit dem Pinsel aufgetragen. Da die Lippen schon viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen, verwendeten wir keinen Lidschatten und tuschten lediglich die Wimpern mit dem Lash Princess Volume Mascara von essence. Um die Augenbrauen zu betonen, wurden sie mit dem Eyebrow Stylist in 040 don’t let me brow’n von Catrice bearbeitet. Das prime and fine mattifying powder waterproof in 010 Translucent, ebenfalls von Catrice, wurde als Highlight unter die Augenbrauen gesetzt und ergab ein tolles Make-Up-Finish. Damit auch die Nägel das Rot der Lippen widerspiegelten, lackierten wir sie in der Farbe 110 dating time aus der p2 last forever Linie. Für die perfekte Alfred-Hipster-Frisur wurden zum Schluss die Haare akkurat gekämmt und ein leichter Seitenscheitel gezogen.


Kann unser Alfred in diesem Look die Gunst von Sarah gewinnen? Oder ist der Look für euch mehr totale Finsternis?

- L

You Might Also Like

0 Kommentare