The Penguin: Moderner Mafiaboss im brillianten Businesslook

24. April 2015

Als letzten Bösewicht unserer Weeks of Gotham präsentieren wir euch den selfmade-Gangster The Penguin (oder auch den Pinguin)! Der junge Mann aus gutem Hause hat sich in Gothams Verbrecherszene hochgearbeitet und dabei niemals seinen Stil verloren. Unsere erste Wahl des Gasthipsters fiel sofort auf Jeanne, die mit ihrem strengen Blick und der schlanken Figur perfekt in die 20er Jahre Ästhetik unserer Interpretation passte.

Der Pinguin ist bekannt als ein wohlgekleideter Psychopath von Welt. Doch bevor der Pinguin zum kleinen, dicklichen Massenmörder wurde, war er Oswald Chesterfield Cobblepot, ein wohlerzogener und stets adretter Junge, der es in Gothams Verbrecherszene weit bringen wollte. Mit der Ästhetik eines 20er Jahre Mafiabosses überspielt er sein leicht watschelndes Humpeln gekonnt und wirkt stets erhaben.


Bei der Wahl des Models war uns sofort klar, dass Jeanne dieses Gefühl perfekt einfangen könnte - umso praktischer, dass ihr Kleiderschrank auch direkt die passenden Kleidungsstücke bot: Eine Kombination aus weißer Bluse und schwarzer Weste von H&M, gepaart mit einem Midirock von truly by part one, der klassisch ist und doch voll im Trend liegt, ist der Businesslook perfekt, ohne auf den traditionellen Hosenanzug zurück zu greifen.


Dazu werden klassische Oxfords mit Killer-Absätzen kombiniert, um ein klein wenig an Größe zu gewinnen. Die Accessoires sind minimalistisch, mit einer dezenten Kette und kleinen silbernen Ohrsteckern von Sixx. Eine stylische Melone, wie diese von H&M, kann den Look noch zusätzlich das gewisse Extra geben. Einen Regenschirm, der als Waffe dient, braucht man im Alltag vielleicht nicht, aber eine leuchtende Mittelstange, wie bei diesem LED Schirm von Amazon , ist ein echter Hingucker und hilft in dunklen Regennächten nicht übersehen zu werden. Die Fingernägel sind mit 002 Chin Chin! aus Manhattens Birthday Colours Limited Edition eher zurückhaltend und gepflegt lackiert.


Beim Makeup hielten wir es weiterhin klassisch, mit einem hellen Smokey-Eye mit den Grautönen Dream und Icon aus der Famous X The Leopard Eye Palette, so wie dem hellen Angel aus The Big Cat Eye Palette und sanft betonten Lippen mit Manhattens perfect creamy and care lipstick 60c.
Die akurat gelegte Wasserwelle ist vielleicht nichts für jeden Tag, gibt dem Look jedoch einen sehr edlen Touch, der durch den eingeschlagenen Knoten noch unterstrichen wird. Dazu werden die Haare im nassen Zustand mit den Fingern und einem feinen Kamm in Wellen gelegt und vor dem Trocknen mit Haarlack fixiert. Die restlichen Haare werden am Hinterkopf auf eine Duttrolle aufgedreht und verborgen festgesteckt.


Wie gefällt euch unsere Interpretation vom Pinguin? Findet ihr die 20er Jahre Ästhetik auch einen tollen, ausgefallenen Businesslook?

- Y 


You Might Also Like

4 Kommentare

  1. Ein toller Look, ich mag besonders den Midirock sehr gerne!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Carolin!
      Der Midi-Rock ist wirklich klasse! Wir waren sehr froh, als Jeanne uns Bilder von ihrer Kleidung schickte und wir sofort den Look vor Augen hatten.
      LG Y

      Löschen
  2. Das sieht wirklich wieder toll aus :) ich finde, dass der Look gut getroffen ist.

    Liebe Grüße,
    Annika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Annika!
      Danke für den lieben Kommentar! Ja, wir finden auch dass Jeanne ein super Pinguin ist. Die 20er Jahre Mafia Ästhetik sieht an ihr einfach klasse aus und wirkt überhaupt nicht veraltet.
      LG Y

      Löschen