Backstage: Weeks of Gotham

2. Mai 2015

Im vergangenen Monat haben wir euch die Bilder unserer Weeks of Gotham gezeigt und darüber geredet, wieso wir die Bösewichte so interpretiert haben, wie wir es taten. Doch ein Beitrag fehlt noch: Der Backstage Bericht!


Im Vorfeld unseres Shootings haben wir lange überlegt, wie wir es aufziehen wollen. Eigentlich sollten alle Comic-Bösewichte eine Chance bekommen, vor die Kamera zu treten, aber bei genaueren Überlegungen ist uns bewusst geworden, dass die besten und stylischsten Bösewichte, die aus Gotham sind. Deswegen haben wir kurzerhand die wenigen anderen Charaktere auf unserer Liste gestrichen und beschlossen uns ganz auf Batmans wichtigste Gegenspieler zu konzentrieren. Und mit Suicide Squad in den Startlöchern und den ersten Batman vs Superman Trailern, hätte es keinen besseren Zeitpunkt geben können.


Der erste Schritt bei unseren Shootings ist immer die Vorbereitung. Und diese brauchte dieses mal sehr viel Zeit! Wir haben sehr lange hin und her überlegt, wie wir die ikonischen Outfits alltagstauglich umgestalten konnten, ohne ihre Signatur zu verlieren. Doch nach langem Hin und Her und dank der kombinierten Fülle all unserer Kleiderschränke, haben wir Outfits gefunden, die uns gefielen. Aber auch Haare und Makeup waren wieder sehr aufwendig, da wir viel mit knalligen Farben arbeiteten und viele Frisuren an die jeweiligen Modelle anpassen mussten. Doch was ist schon eine handgelegte Wasserwelle oder ein grün-lilanes Augenmakeup für einen geübten Hipster?


Das eigentliche Fotografieren ist meistens schneller geschafft, als man denkt. Jeder hat genaue Vorstellungen von seinen Charakteren (oder bekommt kurze Zusammenfassungen, um sich ein Bild zu verschaffen) und zusammen mit Outfit und Location ergeben sich schnell tolle Posen. Dieses mal hat Lea ein anderes Objektiv ausprobiert, das die Bilder viel dimensionaler erscheinen lässt, aber an dem kein Zoom vorhanden ist, sodass sie einige akrobatische Meisterleistungen hinlegte, um den perfekten Moment einzufangen.


An dieser Stelle möchte ich auch gerne nochmal unseren Kameramann Rouven hervorheben, ohne den wir unsere tollen YouTube-Videos nicht so umsetzen könnten, wie es zur Zeit der Fall ist. Er ist das gesamte Shooting über on air und filmt sowohl Backstage-Material, als auch die Lookbook-Sequenzen, um daraus unsere tollen Videos zusammenzuschneiden. Danke, Rouven!


Wie immer kam auch der Spaß bei diesem Shooting nicht zu kurz: Besonders Lea, die sich in ihrer Rolle als Harley Quinn sehr wohl fühlte, trieb viel Schabernack mit Svenjas Hammer, doch auch Gianna, die sich im Batman-Fandom wie zuhause fühlt, konnte nicht aufhören, von all den tollen Charakteren und Storylines zu reden, die sich in den Comics auftun oder von den verschiedenen Filminterpretationen zu schwärmen, die sie bereits gesehen hat. Wir hatten furchtbares Glück mit dem Wetter! Nachdem wir kurz zuvor bereits alles organisiert hatten, um im Keller zu fotografieren, da Nieselregen und bedeckter Himmel angesagt waren, kamen wir mit leichter Bewölkung und einer frischen Brise davon. Es waren zwar keine idealen Bedingungen, aber wir sind froh, dass wir überhaupt draußen fotografieren konnten!

Zum Schluss möchte ich gerne noch unseren Gästen und Gasthipstern danken, ohne die unsere Arbeit nicht möglich wäre! Ihr macht alle einen ganz grandiosen Job und wir lieben es, unsere Tage mit euch zu verbringen. Vielen vielen vielen Dank dafür!



- Y

You Might Also Like

0 Kommentare