Jadis: Party-Outfit in Weiß

28. Januar 2015

 

Um die Weiße Hexe Jadis darzustellen, entschlossen wir uns kurzerhand für ein auffälliges Party-Outfit. In unserem heutigen Beitrag werdet ihr erfahren, wie man eine Fake-Dreadlock-Frisur zaubert und wie man einen Rock ganz einfach in ein Oberteil umfunktioniert. Viel Spaß mit unserer Interpretation von der Weißen Hexe aus Narnia.


Mit Jadis, der Weißen Hexe, sollte man sich wirklich lieber nicht anlegen! Die ehemalige Königin von Narnia und dem zerstörten Reich Charn ist Halb-Riesin und Halb-Dschinn, was ihre Zauberkraft und ihre Körpergröße erklärt. Einst kam sie durch ein Versehen nach Narnia und riss das Land an sich. Jadis sorgte durch die Verbannung des Weihnachtsmanns für einen hundert Jahre währenden Winter und führte mit strenger Hand über das Reich und alle Wesen Narnias. Dass man sie auch die Weiße Hexe nennt, liegt an ihrer Vorliebe für den Winter und ihrem kühlen Kleidungsstil, der fast komplett in Weiß gehalten ist. Für uns bedeutete das, dass wir unsere Kleiderschränke nach möglichst hellen Kleidungsstücken durchforsten mussten. Am Shootingtag stellten wir dann schnell fest, dass ein Outfit ganz in Weiß vielleicht etwas zu langweilig werden könnte, weswegen wir beschlossen, aus der Interpretation von Jadis einen Party-Look zu zaubern.
Unsere Freundin Sissy brachte einen tollen silber-grauen Rock mit Glitzerpailletten mit, den wir nach einer Anprobe schlichtweg weiter nach oben zogen und somit in ein schulterfreies Oberteil umfunktionierten. Kombiniert wurde das Glanzstück mit einem weißgrauen Tube-Rock, den ich bei meiner Mutter im Kleiderschrank fand. Wenn man genauer hinsieht, erkennt man Schnörkel und Ornamente auf dem Rock, was ihn nochmal ein wenig hervorhebt und einzigartig macht. Die Fake-Pelz-Jacke ist aus einem Second-Hand-Fundus. Sie erinnerte uns an das helle Fell der Wölfe der Weißen Hexe, weswegen sie für uns im Outfit ein Muss war. Damit die Beine einen leichten Schimmer bekamen, nahmen wir zu guter Letzt noch eine hautfarbene Strumpfhose zur Hand. Die Schuhe hatten wir zwar schon ein paar Mal bei unseren Shootings gezeigt, doch bei Jadis durften die glitzernden schwarzen Heels von Deichmann ebenfalls nicht fehlen.
Bei den Accessoires kam es kurzzeitig zur Diskussion, ob wir nicht zu dick auftragen würden. Die Kette, das Earpiece und der Kopfschmuck sind zwar alles kleine Highlights an sich, doch ließen sich die Stücke so gut kombinieren, dass wir nicht auf sie verzichten wollten. Sissy gab uns für den Look die tolle Statement-Kette aus Claire's PRISM by Katy Perry Collection mit den irisierenden Steinchen, die wunderbar mit dem Oberteil harmonierten. Eine Seite des Ohrs ziert das Earpiece von Amazon, ebenfalls mit changierenden Steinen, das auf diese Weise fast schon so aussah, als gehörte es zur Kette dazu. In das andere Ohrloch steckten wir eine einfache silberne Perle. Um die Jacke noch etwas aufzupeppen, verwendeten wir einen vintage Anstecker mit glänzendem Stein.  Die komplizierte Hochsteckfrisur machten wir mit silbernem Haarschmuck von Claire's noch auffälliger. Damit die Nägel zu dem silbernen Ring passten, lackierten wir sie in dem Farbton 002 Chin Chin von Manhattan Cosmetics Birthday Collection.
Auch am Augen-Make-Up wollten wir nicht sparen. Für den strahlend kühlen Party-Look kamen die Lidschatten Lexington, Sword Swallower und Electric Chair von Glamour Doll Eyes zum Einsatz. Die hellsten Töne wurden am inneren Auge gesetzt, die dunkleren am äußeren Auge. Zusätzlich verwendeten wir zwei Lidschatten von Biostéthiques Makeup Marke Belavance in einem matten silber-grau (31 Slate) und einem dunkelblauen (29 Midnight Blue) Farbton, die allerdings leider Anfang des Jahres aus dem Sortiment genommen wurden. Mit dem Lidschatten-Stift 030 neo-seduction von p2 setzten wir blaue Highlights aufs Auge, die wir mit dem eyeQ Stift in 060 von p2 verfeinerten. Ein silberner Eyeliner von p2 (fantastic chrome, 050 smookey moonstone) definierte das Lid auf sanfte Art und setzte mit Mascara das Finish am Auge. Für einen strahlenden Teint nahmen wir pinkes Rouge zur Hand. Damit auch die Lippen Party flüsterten, zückten wir einen pinken Lippenstift, der mit dem Glitzergloss Twist and Paste 315 von Manhattan Cosmetics kombiniert wurde.
Auch die Frisur von Jadis war eher aufwendig: Zunächst trennte Y das vordere Viertel der Haare vom Rest, um dort kleine Twistbraids zu erstellen, die ohne bleibende Schäden das Haar nach (ordentlichen) Dreadlocks aussehen lassen, wie Jadis sie im Film trägt. Dafür teilt man einen etwa briefmarkengroßen Bereich in zwei Strähnen, die man beide in die selbe Richtung eindreht und dann in die entgegengesetzte Richtung miteinander verdreht. Im hinteren Bereich hat sie einfach einen großzügigen, toupierten Dutt erstellt, der dann von den Twistbraids aus dem vorderen Bereich umrandet und überkreuzt wurde. Das Ganze wird nur leicht festgesteckt und mit Haarspray fixiert und bietet so eine aufregende Frisur für die Partynacht, bei der alle Haare aus dem Gesicht sind und die trotzdem noch ein Hingucker darstellt.

Was haltet ihr von unserem Party-Look? Kann man so als Jadis die Tanzfläche rocken?

- L

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Der Look ist auf jeden Fall gelungen! Und das Make up sieht wirklich super aus. :)
    Bei dem zweiten Bild rechts dachte ich anfangs erst das wäre wiklich Jadis, haha.
    Aber ist dir bei dem Shooting nicht mega kalt geworden? Ich friere ja schon wenn ich nur 5 Minuten in der Kälte stehe.
    Liebst, Issie ♥

    AntwortenLöschen
  2. Hey Issie,

    danke für deinen lieben Kommentar! :)
    Ja, es war wahnsinnig kalt! Aber für die Mode macht man so einiges mit ;) Ich hatte ja zwischendurch noch zum Glück die schöne weiße Fake-Fell-Jacke an!

    Liebe Grüße
    Lea

    AntwortenLöschen