Salazar Slytherin: Düster und edel in Vintage

19. Dezember 2014



Ein Abendlook folgt dem Nächsten und so geht es mit den Gründern von Hogwarts in eine weitere Runde. Heute dreht sich der Beitrag rund um Salazar Slytherin, der das gleichnamige Haus auf die Beine gestellt hat. Als Schwarzmagier wollten wir den Look natürlich auch etwas düsterer gestalten, doch ohne die bekannten Grüntöne der Schlange ging bei uns gar nichts. Wenn ihr mehr über Salazar Slytherin erfahren wollt und herausfinden möchtet, welche Kleidungsstücke und Accessoires ausnahmsweise nicht vintage sind, dann solltet ihr den heutigen Beitrag nicht verpassen!


Ein Gründungsmitglied Hogwarts sticht vor allem durch seine intrigante Art heraus. Die Rede ist von dem Schwarzmagier Salazar Slytherin, Begründer des gleichnamigen Hauses. Im zweiten Band der Harry Potter-Reihe wird deutlich, wie sehr sich Slytherin von seinen Mitbegründern unterscheidet und man lässt kein gutes Haar an ihm. Als reinblütiger Zauberer war er der Meinung, Hogwarts solle nur diejenigen lehren, durch deren Adern reines Blut fließt. Wegen seiner rassistischen Ansichten geriet er jedoch mit den drei anderen Schulgründern in einen Streit, woraufhin er die Schule verließ und (so ganz  nebenbei) einen Basilisken in einer geheimen Kammer einschloss, der alle Muggelgeborenen in Hogwarts vernichten sollte. Für ihn war das kein Problem, er konnte schließlich mit Schlangen sprechen. Wen wundert es da noch, dass das Wappentier Slytherins eine Schlange ist?
Als ich einige Kleidungsstücke für die Verkörperung von Salazar fotografiert hatte und sie an die Mädels weiterleitete, meinte Yavanna sofort, dass sie gerne das schwarze Samtkleid an mir sehen würde. Am Shootingtag gruben wir uns zwar dennoch durch einige Kleider und Oberteile, doch im Endeffekt lief es auf das Vintage-Kleid hinaus, das früher meiner Mutter gehörte. Es ist so kurz, dass ich ehrlich gesagt nicht weiß, ob es sich dabei überhaupt um ein Kleid handelt. Wenn ich es anziehe, dann meist in Kombination mit einem schwarzen Basic-Jersey-Kleid von H&M, um mich etwas bedeckter zu halten, doch davon war bei Salazar keine Rede! Wir wollten es aufregend, also fiel alles in Richtung Unterrock weg. Wir wählten zu dem Samtkleid eine dunkelgrüne Strumpfhose, um das Schlangenmotiv aufzugreifen und dem Look etwas Farbe zu geben. So düster Slytherin auch scheinen mag, der Look wäre ohne ein Farbmotiv zu langweilig geworden und hätte vermutlich auch keinen großen Wiedererkennungswert.
Bei der Frage nach dem perfekten Schuh hielten wir uns etwas länger auf. Denn: High Heel war an dem Tag definitiv nicht einfach High Heel. Es sollte ein aufreizendes Outfit werden, allerdings durfte es nicht billig wirken. Wir probierten mehrere Schuhe aus, doch am Ende verwendeten wir Schuhe im Samtlook mit Blockabsatz (Primark, circa 13€), da sie am besten zur Stofflichkeit des Kleides passten.
Als wir die Accessoires aussuchten, stolperten wir über ein paar silberne Ketten. Die massive Statement-Kette von Primark erzielte beim Gesamtlook den schönsten Effekt, denn sie sah ein wenig so aus, als würden sich viele Schlangen um meinen Hals winden. Da wir das Schlangen-Motiv auch noch für andere Accessoires verwenden wollten, griffen wir zu einem silbernen Ring mit ebenjenem Tier. Die Nägel lackierten wir in einer ähnlichen Farbe wie die der Strumpfhose (Kiko, 347), um mehr Leben in den Look zu bringen. Weil wir fanden, dass die vintage Ring-Armband-Kombination so wunderbar edel wirkte, wurde diese mir kurzerhand übergezogen. Das schöne Stück habe ich von meiner Großmutter bekommen, die sich vor vielen Jahren gerne so etwas im Urlaub kaufte (wie sie sagt, als sie noch jung und schön war… ach, Omi!). Als Yavanna dann erwähnte, dass sie mir für die Frisur gerne die Ohren freilegen würde, wählten wir noch einfache grüne Stecker aus, um den Look zu komplementieren.
Bevor es an die Feinarbeiten bei meiner toupierten Sleek-Frisur ging, kämmte Yavanna das Haar ordentlich nach hinten. Sie toupierte den vordersten Ansatz stark, der gemeinsam mit den Seitensträngen nach hinten genommen und befestigt wurde. Dabei hat sie die Seiten allerdings nicht toupiert, sondern diese streng am Hinterkopf festgesteckt und dann die Partie vom Oberkopf über die Haarnadeln gelegt. Das restliche Haar blieb glatt und wurde deshalb nochmal mit dem Glätteisen bearbeitet.
Da wir uns bei den Gründern von Hogwarts auf edlere Abendlooks konzentrieren wollten, sollte auch das Make-Up dementsprechend graziös wirken. Meine Augenbrauen bearbeiteten wir mit Puder und einem Stift, um sie in Form zu bringen und dadurch meinem Gesicht mehr Kontur zu geben. Am Auge und unter dem unteren Wimpernkranz arbeitete Yavanna mit den Farben Shamrock und Schizophrenic von glamourdolleyes und kombinierte die Glitzertöne mit einem leichten dunkelgrünen Eyeliner. Viel Mascara gab dem Auge mehr Kontrast, welchen wir durch einen knallroten Lippenstift der Marke Manhattan Cosmetics (3, Meet me at the district aus der Blogger’s Choice Kollektion) intensivierten. Ein helles Puder und leichter Rouge rundeten meine Blässe ab, um als Kerkermeister Slytherins durchzugehen.

Was haltet ihr von dem Look? Ist er abendgarderoben-tauglich? Oder habt ihr euch einen genderbent Salazar ganz anders vorgestellt? Wie immer sind wir gespannt auf eure Meinungen!

- L


You Might Also Like

0 Kommentare