Backstage: Weeks of the Hobbit

1. Dezember 2014

 

Bei den Weeks of the Hobbit haben wir mal wieder ein Indoor-Shooting gehabt. Im Jungen Theater Leverkusen konnten wir uns gemütlich ausbreiten und haben einen wunderbar verrückten Tag zusammen erlebt. Einen kleinen Überblick über unseren Tagesablauf und natürlich viele tolle Fotos, findet ihr in diesem Backstage Bericht.

Nachdem wir beim letzten Fotoshooting bereits improvisieren mussten, weil es zu früh dunkel wurde, haben wir uns dieses Mal direkt im Jungen Theater Leverkusen verabredet, wo wir tageslichtunabhängig fotografieren können. Mittlerweile habe ich sogar meinen eigenen Schlüssel zum Theater, sodass wir jederzeit Zugriff auf all die tollen Schätze dort haben. Wir haben bereits letztes Jahr in den Wintermonaten den Bühnenraum in verschiedenste Sets verwandelt und waren uns sicher, dass wir auch Mittelerde hinkriegen könnten.
Als wir ankamen, haben wir als erstes alle unsere Sachen ausgebreitet. Ein Tisch wurde zum Accessoire-Tisch erklärt und auf dem Boden entstanden kleine Häufchen neben denen Moodboards lagen. Wir hatten den Vorteil, dass wir dieses mal nicht alle unsere Outfits neu erfinden musten, da wir auch fünf Looks fotografierten, die wir bereits auf der Ring*Con zusammengestellt hatten und nun nur noch perfektionieren mussten. Die ausgesuchten Charaktere haben wir dann wie gewohnt mithilfe von Moodboards, Kleiderhaufen und ewigen Diskussionen zusammengestellt. Doch die Looks für unsere Gasthipster haben wir zunächst ausgelassen - darum wollten wir uns später kümmern.
Zuerst haben wir die Bühne in drei Bereiche aufgeteilt und die jeweiligen Drittel in Sets für unsere Völker verwandelt. Lea hat zusammen mit Dini einen elbischen Thronsaal aufgebaut, währen Gianna und Jenny eine gemütliche Hobbithöhle gezaubert haben. Ich habe für das Zwergen-Set lediglich eine große Truhe und eine Axt vor einem Vorhang plaziert, da die Zwerge als heimatloses Volk immer unterwegs sind und kein Zuhause kennen.


Als die Sets fertig waren, haben wir uns in die klassischen Looks geschmissen und die erste Runde fotografiert. Im Anschluss haben wir dann die modernen Looks und zum Abschluss unsere Charaktere abgelichtet. Damit die Pausen zwischen den Shootingrunden nicht zu lange wurden, haben alle gleichzeitig gearbeitet. Auch unsere Gäste und Gasthipster haben uns tatkräftig unterstüzt. Franzi, unsere Elbenexpertin, hat sich besonders um Leas Haare gekümmert, aber auch Sissy und Dini haben Flechtdienste geleistet, als meine Haare für den klassischen Zwerg in viele kleine Zöpfe geflochten werden sollten. Leider konnten nicht alle Gäste bis zum Schluss bleiben, aber immerhin haben wir es dieses mal, dank Rouven, geschafft ein schönes Gruppenfoto mit allen Mädels (und Blumenkränzen) zu schießen.


Als wir gerade mit unseren Charakteren fertig geworden sind, wurden wir gebeten, den Bühnenraum für ein Konzert freizuräumen. Schnell wurden alle Klamotten in die Koffer gepackt und wir sind auf die Probebühne umgezogen, wo wir unsere beiden Gasthipster Franzi und Janina als Smaug und Gandalf fotografiert haben. Da es mittlerweile schon relativ spät war, haben wir alle gleichzeitig an den beiden gearbeitet. Zusätzlich hat Lea auch noch die Fotos für ihre Produktvorstellung gemacht. Als wir nach fast acht Stunden endlich alles geschafft hatten, haben sich alle auf ihre Duschen und Betten gefreut.
Doch natürlich sind unsere Shootings nicht strictly business. Im Gegenteil, den Großteil der Zeit albern wir rum, tanzen zur Hintergrundmusik, erzählen Schmankerl aus dem Fangirlleben oder schneiden Grimassen für die Kamera. Franzi war besonders lustig, als sie ihre beste Gollum Interpretation darbot, nachdem sie Gianna ihrem Einen Ring geliehen hatte.


Na, sieht das nicht nach Spaß aus? Wenn ihr auch mal bei einem Shooting dabei sein wollt, dann meldet euch doch einfach! Wir suchen immer nach verrückten Fangirls, die unsere Leidenschaft teilen.
Vielen Dank an alle die dabei waren und diesen Tag so schön gemacht haben!
Wie gefallen euch die Ergebnisse? Wir freuen uns über jedes Feedback!

-Y

You Might Also Like

0 Kommentare