Bronzer- und Illuminator-Stifte von Catrice Cosmetics

27. November 2014

Bis vor kurzem waren Highlighter wie Bronzer und Illuminator für mich Neuland. Ich hatte keine Ahnung, dass die Highlighter-Stifte von Catrice Cosmetics nun zu meinem alltäglichen Schminkprogramm gehören würden. Da ich denke, dass viele von euch vielleicht noch nicht mit Bronzer und Illuminator gearbeitet haben, wollte ich euch in meiner monatlichen Produktvorstellung zwei besondere Schätze ans Herz legen: den Illuminating Highlighter Pen und den Bronzing Highlighter Pen von Catrice Cosmetics. Wofür die Produkte gut sind und wie man sie anwendet, erfahrt ihr heute auf unserem Blog.



Mir persönlich fiel es immer schwer mit einem Bronzer oder einem Illuminator zu arbeiten. Ich habe ein Bronzer-Puder in meiner Schminktasche rumfliegen, doch ich benutze es kaum, da ich nie so richtig wusste, wo ich das Puder auftragen soll. Beim Highlighter erging es mir ähnlich. Ich benutzte bis dato eigentlich nur einen Highlighter-Lidschatten, um einige Stellen unter meinen Augenbrauen oder am inneren Auge zu betonen. Als ich von der lieben modernsnowwhite die beiden Catrice Cosmetics Produkte geschenkt bekam, nutzte ich das gleich zum Anlass, um sie mir genauer anzusehen. Anfänglich dachte ich, man würde die Stifte als eine Art Lidschatten-Ersatz verwenden. Da ich nicht so genau wusste, wie man damit umgehen sollte, fragte ich unsere Beauty-Expertin Yavanna, wie man solche Bronzer- und Illuminator-Stifte verwendet. Als sie mir alles erklärt hatte (und die Stifte direkt an mir ausprobierte), wollte ich die Schritte selber üben, um mir den Umgang damit anzueignen. Mittlerweile benutze ich die Produkte täglich, um meinen Teint zu verschönern.
Aber was ist eigentlich ein Highlighter? Highlighter betonen bestimmte Partien des Gesichts. Das kann entweder mit einem hellen Highlighter (oder auch Illuminator) oder einem dunkleren (Bronzer) geschehen. Man zaubert dadurch Tiefe in das Gesicht und bekommt dadurch einen ebenmäßigeren und saubereren Teint.

Der Illuminator-Stift von Catrice Cosmetics (Illuminating Highlighter Pen)  für 3,99€ überzeugte mich bereits mit seiner silber-rosa Farbe. Bei einem hellen Highlighter ist es wichtig, dass die Farbgebung heller ist, als der eigene Hautton, was bei dem Stift in meinem Fall gegeben war. Besonders effektiv wirkt der Illuminator, wenn auch noch ein leichter Schimmer der Farbe zugemischt wurde, wie bei dem Illuminating Highlighter Pen, um den Teint strahlender erscheinen zu lassen. 


Bevor man sich den Bronzer-Stift packt, sollte man erst mit dem Illuminator arbeiten, um die hellen Partien besser hervorheben zu können. Ich verwende davor auch noch eine Make-Up Mousse und Concealer, damit Hautunreinheiten schon einmal abgedeckt sind. Dann greife ich zum Illuminator. Mit dem Stift trägt man entweder ganze Striche oder aber feine Punkte auf, je nach Bedarf. Ich habe für meinen perfekten Schimmer die T-Zone (Stirn, Nase, Kinn) damit eingepinselt. Auf der Nase und auf dem Kinn habe ich etwas weniger als auf der Stirn verwendet, damit der Schimmer subtil bleibt. Zuletzt habe ich die Farbe über meinen Wangenknochen aufgetragen, um ebendiese zu betonen. Sobald alle Striche gemacht sind, arbeite ich den Illuminator vorsichtig in die Haut ein. Dazu lasse ich die Finger sanft auf den betroffenen Stellen kreisen, bis die Striche mit der Haut verschmelzen. Schon ist der helle Highlighter aufgetragen. 


Und wozu braucht man dann noch den Bronzer? Viele Marken verbinden Bronzer meist mit Sommerbräune. Es wird von Urlaubsteint geschwärmt und davon, wie man auch im Alltag eine natürliche Bräune dadurch erhalten kann. Bronzer gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten: als Puder, als flüssige Creme, als Gel, als Mousse, als Puderperlen und, wie ihr auf den Bildern seht, auch als Stifte. Wichtig ist, dass man den passenden Farbton erwischt, ansonsten wirkt Bronzer nämlich sehr schnell künstlich. Beim hellen Highlighter ist es nicht so dramatisch, wenn der Ton nicht ganz zur Hautfarbe passt, wie beim Bronzer, da sowieso meist nur ein heller Schimmer bleiben soll. Ich empfehle euch vor dem Kauf einen kurzen Test zu machen, ob der Bronzer zu eurem Hautton passt (einfach auf dem Handrücken oder auf der Wange auftragen, der Bronzer sollte wenige Nuancen dunkler sein, als eure Haut). Der Bronzing Highlighter Pen von Catrice Cosmetics ist vor allem für hellere Hauttypen wie mich geeignet, da die Farbe schön subtil mit der Haut verschmilzt. Er kostet ebenfalls 3,99€.



Der Bronzer wird in Form einer 3 auf die Wange gemalt. Fangt ein paar Zentimeter vom Auge an, macht dort den ersten Bogen, der bis unter den Wangenknochen gehen sollte. Der zweite Bogen schließt am Kieferknochen ab. Wenn ihr das auf beiden Seiten getan habt, könnt ihr den Bronzer (wie bereits beim Illuminator) einarbeiten, indem ihr kreisende Bewegungen macht. Ich achte vor allem immer darauf, dass ich den Bronzer nicht nur weit in die Gesichtsmitte einarbeite, sondern eher zum Gesichtsrand hin. Das macht schönere Tiefen und sieht nachher ebenmäßiger aus. 


Was sagt ihr zu dem Endergebnis? Habt ihr schon einmal mit Highlightern wie diesen gearbeitet? Kennt ihr die Produkte von Catrice Cosmetics bereits? Wir freuen uns über eure Meinungen!


-          - L



You Might Also Like

0 Kommentare