Abaddon: Dämon im 50's Look!

5. November 2014



Was wären die Winchesters ohne eine richtige Herausforderung? Leider nichts! Im Laufe der Serie kämpften sie gegen den Boogeyman, Clowns, Leviathanen und Dämonen. Doch eine bestimmte Lady hat es ihnen sichtlich angetan. Die Rede ist von Abaddon. Die Ritterin der Hölle feierte ihr Debüt in der Folge "As times Goes By" und entpuppte sich als Hass- oder Lieblingscharakter. Bei unserem Shooting durfte Abaddon auf jeden Fall nicht fehlen und nach einigen kniffligen Besprechungen, wussten wir, wer den Dämon mimen sollte. Wer das wohl war und wie das Shooting verlief, erfahrt ihr in diesen Beitrag.
Es wurde unsere liebe Freundin Elli. Sie war perfekt für jenen Part, alleine schon wegen ihrer Haarpracht und wir können uns glücklich schätzen, solch einen Badass zu kennen.
Nachdem wir uns für Elli entschieden hatten und sie freudig zusagte, ging es auch schon an die Vorbereitungen.  Abaddon hat zwei prägnante Outfits. Einmal das schöne hellblau-grau melierte Kleid und zum anderen die schwarze Lederkombi aus enger Jeans und sexy Lederjacke. Für uns war sofort klar: letzteres Outfit sollte es sein. Schließlich wollten wir Abaddons wahres Gesicht, nämlich das der badass Queen, wiederspiegeln. Da wir von vornherein Kleiderhaufen für die unterschiedlichen Charaktere gebildet hatten, fiel die Auswahl bei Abaddon spärlich, aber auch sehr schnell aus. Wir entschieden uns zunächst für eine dunkelblaue high-waist Jeans (Forever21, 14,99€) und kombinierten jene mit einem schwarzbedruckten Shirt und einem einfachen Nietengürtel. Das Shirt fanden wir besonders wegen des "Princess of Darkness"-Drucks cool. Da wir einen Hingucker haben wollten, zückte Lea ihren roten Cardigan von H&M raus, der dem Outfit einen prägnanten Farbklecks gab. Dann ging es ans Eingemachte. Wir wollten den typischen Abaddon Style im 50's Look darstellen und dabei konnte eins natürlich nicht fehlen: Die Lederjacke und trendige Lederbootlets! Die anthrazitfarbenen Stiefel (H&M, 29,99€) sind Chelsea Boots nachempfunden und strecken mit ihrem Blockabsatz das Bein optisch, was bei einer High-Waist-Hose immer praktisch ist.

Das Outfit stand also und so ging es auch nun zu den Haaren und dem Makeup. Diese beiden Bereiche entpuppten sich dieses Mal als Gruppenaufgabe. Ich war für das Makeup zuständig und Lea versuchte sich an den Haaren. Da ich ein Experte im Eyelinerziehen und -tragen bin, war dies, nach dem Auftragen der Foundation, der erste Schritt zum perfekten 50's Makeup (Jenen Schritt werdet ihr in einer weiteren Produktvorstellung zu lesen bekommen). Ich probierte mich dieses Mal an zwei Eyelinern der Marke essence aus und kreierte den perfekten Schwung. Um das Makeup klassisch genug zu wahren, entschieden wir uns weiterhin für einen dunkelroten Lippenstift der Marke Manhattan Cosmetics. Auch die Nägel beließen wir in dieser Farbe. Abgerundet wurde das Makeup mit einem sanften Rouge und et voilà, das Makeup stand. Für die Frisur nahm Lea an der Seite zwei dicke Haarsträhnen in die Hand, die sie dann eindrehte. Dabei nahm sie vom Deckhaar immer eine Strähne dazu, um einen Flechtzopf zu bekommen. Dieser wurde am Hinterkopf festgesteckt, ehe sie das gleiche auf der anderen Seite am Kopf machte. Die übrigen Haare am Hinterkopf drehte sie zu einer Rolle ein, die dann in die Flechtzöpfe verarbeitet und mit Haarnadeln festgesteckt wurde. Den Pony toupierte sie mit einem Kamm und formte eine Tolle. Die Haarspitzen der Tolle wurden am Kopf festgesteckt und so eingedreht, dass keine Härchen aus der Tolle guckten. Das Ganze wurde mit viel Haarspray fixiert.

Da es schon später war und dementsprechend dunkel wurde, shooteten wir Elli alias Abaddon, wie Bobby oder den Impala, an der sagenumwobenen Tankstelle. Die Location war uns zunächst nicht Recht, doch nach wenigen Minuten gefiel uns das raue Tankstellenfeeling und den damit verbundenen Wanderdrang unserer Evil Queen. Es hat sehr viel Spaß gemacht, Elli in Abaddon im 50's Look zu verwandeln.

Was haltet ihr von unserer 50's Style Interpretation?

-G

You Might Also Like

2 Kommentare

  1. Elli passt in diese Rolle wirklich perfekt! Als wäre sie tatsächlich den 50ern entsprungen und privat der totale Rockabilly. :D Mir gefällt eure detailgetreue Umsetzung und auch wenn es nicht wirklich geplant war, passt die Tankstelle irgendwie sehr gut zur ganzen Supernatural Szenerie. Immerhin bleibt keiner wirklich am selben Fleck und der Impala muss ja auch das ein oder andere mal ordentlich betankt werden. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für den lieben Kommentar! :) Es war auch nicht ganz einfach die Charaktere alle der Tankstelle zuzuordnen, aber leider ging es nicht anders. Da freuen wir uns umso mehr, dass der Shootingort dennoch eine gute Wirkung hat!
      Ihr steht der Rockabilly Look ganz gut, nicht? Könnte sie häufiger tragen ;)

      Löschen