News: 07.10.2014

7. Oktober 2014

Was für ein vollgepackter September! Wir hatten so viel mit unserem Projekt zu tun, dass uns das Gefühl beschlich, dass wir Hipsterfangirlfashion hauptberuflich machen würden (wie schön das wäre!). Gleich zwei Shootings standen an und natürlich mussten auch die Vorbereitungen für die RingCon, die schon nächste Woche startet, getroffen werden. Ein Glück, dass wir dank Excel-Tabellen und täglichem Austausch per Handy oder Internet so gut organisiert waren. 
Im September standen für uns mehrere Ereignisse an, auf die wir drei und sehr gefreut haben. Zum einen waren wir wieder beim Zombiewalk in Düsseldorf dabei (dieses Jahr sehr passend zu unserer Disney-Prinzessinnen Thematik im Zombie-Disney-Kostüm) und verbreiteten neben Glitzerbomben auch ein wenig Schrecken.
Da wir alle zwischen September und Oktober zu den unterschiedlichsten Zeiten in den Urlaub gefahren sind (oder wie Yavanna diese Nacht noch fahren werden), mussten wir uns besonders gut organisieren. Für Lea ging es fünf Tage nach Wien, Gianna war auf Exkursion in Nordgriechenland und Yavanna wird vor der RingCon noch ihre gute Laune nach Berlin tragen. Das bedeutete für uns, dass wir möglichst früh unser Fotoshooting zu Helden des Olymp oder auch Heroes of Olympus, wie es im Original heißt, planen wollten. Gasthipster mussten an Land gezogen und Moodboards mussten erstellt werden. Am 14.09 fotografierten wir dann im Garten meiner Eltern und nutzten direkt die neue Steinmauer, die im Sommer an ihr Haus gebaut worden war. Die Buchreihe von Rick Riordan geht mit der Veröffentlichung des letzten Bands im Oktober nämlich in die letzte Runde und das wollten wir feiern! Füllt die Kelche mit Wein, nehmt zur Stärkung etwas Ambrosia und ab mit euch ins Wunschcamp eurer Wahl: Camp Half-Blood oder Camp Jupiter?
Dieses Mal stand uns vor allem eine Frau besonders oft vor der Linse: Magda! Unsere liebe Freundin hatte bei den bisherigen Shootings leider nie richtig Zeit, um als Gasthipster zu fungieren, weshalb wir sie für die Helden gleich in drei Rollen steckten. Auch Jenny, die ihr schon als Annie Cresta aus unserem Panem-Shooting kennt, war wieder vor der Kamera zu sehen. Ausgeholfen haben darüber hinaus Dini und Ken, die zu einer schönen Atmosphäre beitrugen, indem sie sich um den Reflektor kümmerten. Wir hatten mit dem Wetter auch mehr Glück als beim letzten Mal, denn die Sonne schien gnadenlos, was uns wirklich sehr, sehr half!

In diesem Sinne wünschen wir euch viel Spaß mit unseren Fotos und Beiträgen zu den Weeks of Olympus! Wir hoffen, dass wir einige von euch am Freitag auf der RingCon sehen. Wir sind schon super gespannt und aufgeregt! Das wird ein Fest! Genießt bis dahin den Nektar und lasst euch nichts von den geschwätzigen Nymphen ins Ohr flüstern!

- L


You Might Also Like

0 Kommentare