Pocahontas: Für dich bin ich nur eine Wilde

17. September 2014


Für die wunderschöne Tochter des Häuptlings der Algonkin suchten wir eine exotische Schönheit mit Anmut und Stärke. Jemand, der den Wolf unterm Silbermond singen hört und weiß, warum der Luchs so grinst. Unsere HFF-Jungfrau Nora kann vielleicht nicht singen wie die Stimmen in den Bergen, aber sie kann malen, wie das Farbenspiel des Winds.

Ähnlich wie bei Jasmin, hatten wir auch bei Pocahontas ein Probem, ein Model mit der richtigen Ethnie zu finden. Native American Familien sind nur sehr selten in Deutschland angesiedelt und schon gar nicht in unserem Freundeskreis. Um das richtige Gefühl für das Fotoshooting zu erzeugen, suchten wir also nach jemandem mit einer außergewöhnlichen Schönheit und einer Grazie, die an die starke Häuptlingstochter erinnert. Auch wenn Nora privat eher ein chaotischer Witzbold ist, wussten wir doch, dass sie auf den Bildern die perfekte Aura ausstrahlen würde.



Für Pocahontas Outfit haben wir uns an ihrem Filmoutfit orientiert und ein nudefarbendes Sommerkleid ausgesucht. Das Kleid kommt von einem Wochenmarkt in Südfrankreich, wo wir schon viele Sommer verbracht haben und hing die letzten Jahre ungetragen im Kostüm-Kleiderschrank im Keller. 
Theoretisch kann jedes Kleid genommen werden, dass sich im richtigen Farbbereich befindet, solange man sich wohlfühlt und das Kleid einem das Gefühl gibt, selbstbewusst und stark zu sein.
Der Trick ist ein Kleid zu finden, das gut sitzt und der Figur schmeichelt, ohne eventuelle Problemzonen zu betonen. Außerdem spielt die Farbauswahl eine große Rolle. Nude ist nicht gleich nude. Zu jedem Hauttyp passt ein anderes Hellbraun. Man muss herausfinden, ob man einen kalten oder warmen Hauttyp hat und ein Kleid in der entsprechenden Farbtemperatur finden.


Um das Kleid von einem Kleidungsstück in ein Outfit zu verwandeln, braucht man die passenden Accessoires. Und um aus einem regulärem Outfit ein Casual Cosplay zu machen, benötigt man charaktertypischen Schmuck. Pocahontas trägt eine türkise Halskette. Um ihren Spirit einzufangen, haben wir eine Holzperlenkette ausgesucht, die ich vor langer Zeit als Geschenk von der Mutter einer Freundin bekam. Dazu trägt unsere Hipster-Pocahontas noch einen Ring  von H&M, der aus einem Set von vier Ringen stammt, das Gianna vor einiger Zeit für 3,95€ erstanden hat.
Für die Fingernägel sind Erdtöne perfekt. Wir haben KIKO Nail Lacquer 321 Dove (2,60€) genommen, einen matten Lack in mittelbraun. Da Pocahontas eigentlich keine Schuhe trägt, man hierzulande aber selten barfuß unterwegs ist, haben wir ihr noch ein Paar Ledersandalen in die Hand gedrückt, die Gasthelfer und -hipster Dini für 19,95€ bei Deichmann gekauft hat.
Bei Pocahontas' Makeup hat Lea mit all den Farben des Winds gemalt. Das frische Orange auf dem beweglichen Lid ist Essence Tribal Summer Pigments 04 Copper Earth, ein kräftiges Farbpigment aus der Limited Edition Juli/August 2013, das damals 2,49€ gekostet hat (ein super Preis für ein 2g Döschen) und das mich an die Farbe von Pocahontas' Henna Tattoo erinnert. Unterm Auge und im äußeren Augenwinkel ist ein extremer Lidstrich gezogen worden, der das Türkis der Halskette wieder aufgreift. Hierfür haben wir wiedermal auf Glamour Doll Eyes zurück gegriffen, deren Lidschatten Immature perfekt passt.

Vielen Dank, dass du uns geholfen hast Nora! Die Bilder beweisen, wie anmutig du sein kannst, wenn du mal für zwei Sekunden zu lachen aufhören kannst. Herzlich willkommen in unserer Hipster-Familie und bis zum nächsten Mal! (Dann vielleicht auch mit deiner tollen Lockenmähne...)

- Y


You Might Also Like

0 Kommentare