Jasmin: Arabische Nächte in Grünscheid

16. September 2014


Prinzessin Jasmin ist sanft und weiblich, doch sie ist auch eine toughe, selbstbewusste junge Frau, die genau weiß, was sie will und sich von niemandem etwas sagen lässt. Sie sprüht gerade zu vor Energie, weswegen wir froh sind, für diesen Charakter einen Gasthipster begrüßen zu dürfen, der pure Lebensfreude ausstrahlt!

Für die wunderbare Orientschönheit Jasmin, aus dem Film Aladdin, standen wir vor dem großen Problem jemanden zu finden, der ihr zumindest einigermaßen ähnlich sieht. Spoiler-Alert: wir haben es nicht geschafft. Es war wie verflucht, dass die wenigen Menschen, die für uns in Frage kamen, keine Zeit hatten oder sich einfach nicht für die Idee begeistern konnten. Wir haben sogar Freunde von Freunden von Freunden gefragt und Tausend und eine Nacht über Lösungsmöglichkeiten gegrübelt. Der Shootingtermin rückte immer näher und schlussendlich mussten wir auf unseren Allround-Joker zurückgreifen: meine kleine Schwester Fina (auch wenn sie mit einer arabischen Prinzessin ungefähr so viel gemeinsam hat wie Karamellbonbons mit Marschmallows - zuckersüß aber ansonsten grundverschieden). Mit dem richtigen Licht und ein wenig Hilfe vom Photoshop-Friseur, konnten wir trotzdem die richtige Stimmung einfangen und ein tolles Fotoset zusammenstellen.

Für Jasmins Outfit haben wir uns an ihrem Hauptkostüm orientiert. Das türkise Ensemble aus schulterfreiem Crop-Top und Haremshose ist ikonisch, aber leider nicht für Jedermann geeignet. Um einen süßen Sommerlook zu erstellen, haben wir die Hose durch einen geblümten Rock ersetzt und das Top etwas länger gelassen. Beim Farbschema haben wir uns an das ursprüngliche Türkis gehalten und zusätzlich hellblaue Nuancen eingebunden. Der Blümchenrock ist ein Geschenk unserer älteren Schwester und das Top habe ich während des Shootings selbst zusammen geschneidert. Ein altes (und zu großes) Basictop von C&A diente dieser Kreation als Grundlage. Ich habe ein paar Zentimeter Stoff am unteren Ende abgeschnitten und den Rundhalsausschnitt erweitert, sodass das Shirt über beide Schultern fällt. Im Rücken des Shirts habe ich einen Schlitz geschnitten, dessen Enden ich zusammengeknotet habe, um es an Finas Körperform anzupassen. Zu guter Letzt habe ich die Ärmel einmal umgeschlagen, um den Hipsterlook perfekt zu machen.
Jasmins Accessoires bestehen aus einer verschnörkelten Statement-Kette, die an arabische Nächte erinnert und einem Set klimpernder Metall-Armreifen. Das Altgold ist etwas subtiler als glänzender Schmuck und verbreitet trotzdem eine Aura unermesslichen Reichtums, wie aus verborgenen Schatzkammern. Die Kette haben wir im letzten Jahr bei Bijou Brigitte für 12,95€ für ein Abiballoutfit gekauft, zusammen mit den passenden Armbändern für 3€ aus dem H&M Sale. Die Nägel sind passend zum türkisen Grundton des Looks mit Kiko Nail Laquer 341 Cobalt Green (2,90€) lackiert und blau-graue Ballerinas von H&M (Sale 7€) bilden einen dezenten, jedoch stylishen Abschluss des Outfits.
Aus dem am unteren Ende des T-Shirts abgeschnittenen Stoff habe ich ein Haarband gedreht und in Finas antoupierten Haare gebunden, um noch einen Hauch türkis in den oberen Teil des Outfits einzubringen. Aus dem selben Grund habe ich ein wenig türkisen Lidschatten (Island Chic von Glamour Doll Eyes) ins Makeup eingearbeitet. Ansonsten besteht das Makeup nur aus einem dicken schwarzen Lidstrich und naturbelassenen Lippen, um Jasmins (und Finas) natürliche Schönheit zu unterstreichen.



Danke für deine Hilfe Fina! Ich finde übrigens, dass ihr dunkle Haare sehr gut stehen. Was meint ihr?

- Y



You Might Also Like

0 Kommentare